Eisbären verpflichten Jamie ArnielEin Stürmer für den Meister

Die Eisbären haben einen neuen Stürmer - Foto: Dagmar KielhornDie Eisbären haben einen neuen Stürmer - Foto: Dagmar Kielhorn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 22-Jährige trifft bereits heute in der Hauptstadt ein und wird am Dienstag sein erstes Training mit dem deutschen Meister absolvieren.

Arniel bestritt seine Junioren-Tage in der Ontario Hockey League (OHL), wurde dann 2008 von vom NHL-Team Boston Bruins in der vierten Runde gedraftet und spielte drei gute Saisons im AHL-Farmteam der Bruins in Providence. Trotzdem reichte es vorerst nur zu einem Match in der National Hockey League für den Stanley-Cup-Sieger von 2011 aus Boston.

„Jamie ist ein sehr guter Schlittschuhläufer. Er ist von Natur aus Mittelstürmer, ein Spielmacher, der auch noch Tore schießen kann“, sagt Eisbärenmanager Peter John Lee über seine jüngste Verpflichtung. „Er ist ein junger Spieler mit viel Potential. Wir sind froh ihn davon überzeugt zu haben, dass er sich auch bei uns weiterentwickeln kann.“

Update:

Die Website "thehockeywriters.com" schreibt, dass Arniel in der abgelaufenden Spielzeit eine schwierige Saison hatte. Er erzielte als Center nur 24 Punkte in 74 Einsätzen und kam in der Plus-Minus-Bilanz auf -17. In der Saison zuvor waren es 50 Scorer-Punkte bei 78 Spielen. Trotzdem hatte das Insidermagazin Arniel, wegen des jungen Alters, für einen NHL-Vertrag vorschlagen.

Der Kanadier Arniel wird bei den Eisbären mit der Rückennummer 9 auflaufen. Aus seiner Junioren-Zeit kennt er bereits Verteidiger Mark Katic, mit dem er zwei Jahre bei den Sarnia Sting in der OHL zusammen spielte.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...