Eisbären verpflichten Erik Cole bis Saisonende

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären haben Erik Cole von den Carolina Hurricanes bis zum Saisonende unter Vertrag genommen. Die Berliner räumten am Donnerstagnachmittag die letzten juristischen Unklarheiten aus dem Weg. Denn trotz eines laufenden NHL-Vertrages hat der 25-jährige US-Amerikaner zugesagt, unabhängig von der Dauer des „Lock-Outs“, bis zum letzten Saisonspiel in Berlin zu bleiben. Der Linksaußen spielte die letzten drei Jahre für die Carolina Hurricanes in der NHL und erzielte in insgesamt 237 Spielen 54 Tore und 64 Assists. Bereits in seiner ersten NHL-Saison stand der 1,86 m große und 90 kg schwere Stürmer mit den Hurricanes im Stanley Cup Finale, wo sie gegen die Detroit Red Wings verloren. Cole gilt als robuster Spielertyp mit guten läuferischen Fähigkeiten.



Cole wird in Berlin auf bekannte Gesichter in der Kabine treffen. Mit Stefan Ustorf spielte Cole 1999–2001 bei den Cincinnati Cyclones zusammen und Oliver Jonas stand er mit dem Team der Clarkson University gegenüber, als der jetzige Eisbären-Torhüter noch das Trikot von Harvard trug. Cole wird am Dienstag in Berlin erwartet.