Eisbären-Stürmer Richard Mueller mit deutschem Pass

Lesedauer: ca. 1 Minute

Sprach in Berliner Eishockeykreisen jemand über die „Unendliche Geschichte“, so war mit Sicherheit nicht Michael Endes weltbekanntes Kinderbuch gemeint. Es drehte sich dann mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit um das sich ewig hinziehende Prozedere um die Aufnahme von Eisbären-Stürmer Richard Muellers in die deutsche Staatsbürgerschaft. Diese Story hat am gestrigen Mittwochnachmittag nun endlich ihren glücklichen Abschluss gefunden: Der 25-jährige gebürtige Kanadier nahm sichtlich erleichtert seinen deutschen Pass und die Staatsbürgerschaftsurkunde entgegen.

Die vergangene Saison verbrachte Richard Mueller wegen dieser leidigen Geschichte überwiegend im Team der Eisbären Juniors in der Oberliga, markierte dort in 38 Spielen 43 Punkte (28 Tore und 13 Vorlagen). Erst zur Transfer-Deadline lizenzierten die Hauptstädter Richard Mueller für den DEL-Kader. In insgesamt acht Spielen gelangen ihm noch 2 Treffer und 3 Vorlagen. In der Saison 2005/06 wies der pfeilschnelle Stürmer seine Torgefährlichkeit bereits mit 15 DEL-Toren nach. Daran anzuknüpfen lautet von nun an das Ziel des frischgebackenen Deutschen. (mac - Foto by City-Press)