Eisbären starten ohne Richard Mueller in die DEL-Saison

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der blitzschnelle kanadische Eisbären-Stürmer Richard

Mueller, der in der Vorrunde der vergangenen Spielzeit immerhin 15 Tore für die

Hauptstädter erzielte, wird zu Saisonbeginn nicht zum Kader des Titelverteidigers

gehören. Derzeit scheint Manager Peter John Lee nicht bereit, den Stürmer eine

weitere Saison als Ausländer lizenzieren zu lassen. Die leidige Geschichte um

Muellers Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft findet also eine

Fortsetzung. Mueller hat Anfang nächster Woche einen Sprachvortest zu

absolvieren,den er bestehen muss, um für den Abschlusstest zugelassen zu

werden. „Der Plan war eigentlich ein anderer, aber so ist es nun mal.“,

kommentiert EHC-Coach Pierre Pagé die freiwillig-unfreiwillige

Selbstbeschränkung. 

Derweil trainiert der Ex-Frankfurter Andrej Strakhov mit den

Eisbären, dem Vernehmen nach lediglich um sich fit zu halten. Pagé meint, dass

Strakhov zwar schnell, aber doch zu wenig produktiv ist. Im Training setzte er

den Deutsch-Russen an der Seite von Jens Baxmann als Verteidiger ein.

Allerdings kritisierte Pagé zuletzt seine Defensivabteilung nicht nur wegen des

zu hohen Gegentorschnittes in den Testspielen, sondern auch wegen mangelnder

Produktion. Dass Strakhov den Berlinern weiterhelfen kann, darf so wohl

bezweifelt werden.

Man war in der Hauptstadt sowieso schon überrascht, welch

deutliche Worte der Trainer fand, um die in der Vorbereitung gezeigten

Leistungen seiner jungen Mannschaft zu kritisieren. „Ich war deshalb so

kritisch“, erklärte der Kanadier, „weil unsere Erwartungen sehr hoch sind. Wir

erhöhen den Druck, damit unsere Spieler besser werden. Die Jungen können nicht

darauf warten, dass unsere Ausländer produzieren, sie müssen auch selbst die

Verantwortung übernehmen“. Zweifel am Potenzial seiner Mannschaft hat Pagé

jedoch keineswegs: „Wenn die Jungen anfangen zu produzieren, schneller werden

und weniger Strafen nehmen, sind wir etwa auf Augenhöhe mit den Slowaken. Wir

brauchen die Entwicklung der jungen Spieler, weil wir den Erfolg wollen“. Was

ihm jedoch nicht in den Kram passt, ist mitunter die Einstellung einiger seiner

jungen Cracks. Er habe mal herum gefragt, wer es sich zutraut, wie Christoph

Gawlik in der vergangen Saison 12 Tore zu erzielen. Während der ein oder andere

eher zweifelnd drein blickte, kam von Constantin Braun die klare Aussage, dass

er sich das zutraue. „Das ist die Einstellung, die ich mir von allen wünschen

würde!“

In die selbe Kerbe haut Ex-Nationalspieler Stefan Ustorf:

„Alle haben die Chance sich zu beweisen und anzubieten, nur haben das einige

wohl noch nicht ganz begriffen. Klar gehen uns Walser, DuPont und Pederson ab,

was es uns dieses Jahr sicher schwerer macht als letztes. Es wird schwerer, was

aber nicht heißt, dass wir es nicht trotzdem schaffen können. Unser Ziel hat

sich nicht geändert: wir wollen Meister werden. Dazu haben wir aber noch

einiges zu tun“.

Zum Pokalspiel nach Schwenningen reisen die Eisbären am

Freitag mit komplettem Kader, das Tor soll laut Pagé Youri Ziffzer hüten.

 

(mac/ovk - Foto by City-Press)

Schwarz-gelbe „Nikoläuse“ verschenken Punkte
Krefeld Pinguine unterliegen Red Bull München bei Schützenfest

​In der DEL mussten sich die Krefeld Pinguine dem EHC Red Bull München mit 5:8 (2:2, 2:4, 1:2) geschlagen geben. ...

Neuer Trainer für DNL-Team des AEV ist gefunden
Heiko Vogler übernimmt Augsburger U20-Mannschaft

​Vergangene Woche trennte sich der Augsburger EV mit sofortiger Wirkung von seinem DNL-Cheftrainer Niels Garbe. Interimsweise betreute Assistant Coach Torsten Fendt ...

Der DEB launcht den „Coach the Coach“-Podcast
Trainerausbildung für die Ohren

Die DEB-Trainerausbildung gibt es ab dem 13. Dezember 2019 für die Ohren. Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) stellt kostenfrei den Podcast „Coach the Coach“ zur ...

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

Videoaktion zum Mitmachen
DEG sucht „Die Coolste“

Die Düsseldorfer EG sucht bis zum 10. Januar 2020 „Die Coolste“. Das ganze ist eine Videoaktion zum Mitmachen und ein eigener Spieltag!...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 10!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

DEL Hauptrunde

Freitag 06.12.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
1 : 5
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Krefeld Pinguine Krefeld
5 : 8
EHC Red Bull München München
Adler Mannheim Mannheim
4 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
3 : 2
Augsburger Panther Augsburg
Eisbären Berlin Berlin
4 : 5
Kölner Haie Köln
Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL