Eisbären siegen im Anschutz-Derby - Adler Mannheim wieder TabellenführerDEL kompakt

Eisbären-Torhüter Petri Vehanen kassiert einen Treffer von den Hamburg Freezers. Foto: imago/Bernd KönigEisbären-Torhüter Petri Vehanen kassiert einen Treffer von den Hamburg Freezers. Foto: imago/Bernd König
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Knapper Sieg für die Eisbären Berlin. Erst im Penaltyschiessen konnten die Berliner im sogenannten „Anschutz-Duell“ (beide Teams haben mit der Anschutz Entertainment Group den gleichen Besitzer) gegen die Hamburg Freezers gewinnen. Dabei sah zunächste alles nach einem Sieg der Gäste aus der Hansestadt aus, die nach dem zweiten Drittel mit 3:1 in Führung lagen. Allerdings glichen die Eisbären im Schlussabschnitt aus, und hatten bei der Penalty-Lotterie das bessere Ende für sich.
Tore: 0:1 Garrett Festerling (7.), 1:1 Petr Pohl (25.), 1:2 Jerome Flaake (28.), Philippe Dupuis (29.), 2:3 Florian Busch (42.), 3:3 Darin Olver (58.), 4:3 André Rankel (SO)
Zuschauer: 12556

Auch nicht so einfach hatten es die Adler Mannheim in ihrer Heimpartie gegen die Iserlohn Roosters. Obwohl die Kurpfälzer den besseren Beginn für sich hatten, und nach 24 Spielminuten mit 2:0 in Führung lagen, konnten die Gäste aus dem Sauerland diesen Spielstand durch zwei Treffer egalisieren. Bis zum Ende hin stand das Spiel auf spitzer Kufe, erst der Treffer ins verlassene Tor, wenige Sekunden vor Spielende, zum 4:2 brachte die Erlösung. Zuvor gelang den Adlern in der 53. Minute das 3:2. Lohn des Sieges: Die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga.Tore: 1:0 Frank Mauer (10:29/SH1), 2:0 Robert Raymond (23:44), 2:1 Marko Friedrich (26:26/EA), 2:2 Chad Bassen (37:10), 3:2 Steven Wagner (52:19), 4:2 Marcus Kink (59:56/EN) Zuschauer: 11.004

Deutlicher fiel dagegen die Partie der Grizzly Adams Wolfsburg gegen die Schwenninger Wild Wings aus. Erneut zeigten sich die Schwarzwälder als Abschlussschwach, kassierten aber drei Treffer zum verdienten Heimsieg der Niedersachsen, sowie dem Shut-out (Spiel ohne Gegentor) von Wolfsburgs Schlussmann Felix Brückmann. Tore: 1:0 Robert Bina (10:56/PP1), 2:0 Gerrit Fauser (29:28), 3:0 Tyson Mulock (36:20/PP1) Zuschauer: 1.688

Nichts neues bei den Straubing Tigers. Mit 2:5 verloren sie gegen Meister ERC Ingolstadt. So richtig keimnte nur einmal die Hoffnung am Straubinger Pulverturm aus, als Rene Röthtke den Führungstreffer von Thomas Greilinger nur 43 Sekunden nach dessen Erfolg egalisieren konnte. Trotzdem nahmen aber die Ingolstädter weiter das Zepter in die Hand uns konnten einen zum Schluss ungefährdeten Erfolg einfahren. Der zweite Straubinger Treffer (zum 4:2) war zu diesem Zeitpunkt schon Makulatur.

Im Duell der Thomas Sabo Ice Tigers gegen die Augsburger Panther ging es in der Partie schon etwas knapper zu. Nach dem die Ice Tigers im ersten Trittel mit einem Treffer vorlegten, zogen die Panther im zweiten Abschnitt nach und egalisierten die Partie. Sprichwörtlich das Genick brach den Gästen der Doppelschlag der Nürnberger zum Beginn des Schluss-Drittels, als die Gastgeber binnen 31 Sekunden auf 3:1 davonziehen konnten. Den zwischenzeitlichen Anschluss konnte aber der (zumindest gebürtige) Augsburger im Nürnberger Dress, Alexander Oblinger, mit dem 4:2 in das verwaiste Panther-Tor nur noch den Wert einer Ergebniskosmetik geben.

Zu den Ergebnissen - HIER


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Zuvor schon Co-Trainer beim DEL-Vizemeister
Alexander Sulzer ist neuer Cheftrainer in Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die vakante Stelle des Cheftrainer-Postens mit dem ehemaligen Eishockeyprofi Alexander Sulzer besetzt....

Erste Trainerposition Herrenbereich des ehemaligen DEL-Spielers
Eisbären Berlin verpflichten Rob Collins als Assistenztrainer

Meister Eisbären Berlin hat sein Trainerteam mit dem Kanadier Rob Collins erweitert. Der ehemalige Profispieler spielte hauptsächlich in der DEL, konnte aber auch ei...

23-jähriger Verteidiger steht vor vierten Saison beim DEL-Klub
Straubing Tigers erzielen Vertragsverlängerung mit Zimmermann

Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Mario Zimmermann für die kommenden Spielzeit verlängert. Damit geht der 23-Jährige in seine vierte Saison für ...

27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....