Eisbären siegen deutlich bei FASS

Lesedauer: ca. 1 Minute

Klare Sache für die Eisbären Berlin. Mit 11:0 gewann der

Deutsche Meister in seinem letzten Saison-Vorbereitungsspiel gegen den

Lokalkonkurrenten vom Freien Akademischen Sportverein Siegmundshof (FASS)

Berlin. Den Anfang des Torreigens machte bereits nach 100 Sekunden der Berliner

Sven Felski. In der ungleichen Partie gegen den Regionalligisten (4.Liga)

konnte sich vor Allem Chris Hahn (Foto by City-Press) beweisen. Vier Tore steuerte der

Eisbären-Neuzugang aus der US-College-Liga NCAA zum klaren Sieg dazu.

Für Eisbären-Trainer Don Jackson schien die Partie vor 1300

Zuschauern im Erika-Hess-Eisstadion eine Abwechslung zum Vorbereitungs-Training

gewesen zu sein. Ab dem zweiten Drittel nahm er auch einige Leistungsträger vom

Eis, und ersetzte die durch Spieler aus der Deutschen Nachwuchsliga (DNL). Für Torhüter Rob Zepp, der schon nach zehn Minuten seinen Kasten verließ und Feierabend machte, agierte Sebastian Albrecht.

Bei FASS Berlin, welche durch den Sohn von Eisbären-Manager

Peter John Lee, Chris Lee trainiert werden, war ab der Hälfte des Mitteldrittels

der Kräfteverschleiß deutlich zu spüren, was sich letztendlich auch auf den Verlauf der Tore wiedergespielgelt hatte.(ovk)

FASS Berlin – Eisbären Berlin 0:11 (0:2; 0:3; 0:6)

0:1 Sven Felski 2.min

0:2 Chris Hahn 9.min

0:3 Florian Busch 24.

0:4 Jens Baxmann 32.

0:5 T.J. Mulock 40.

0:6 Chris Hahn 44.

0:7 Chris Hahn 47.

0:8 T.J. Mulock 48.

0:9 Daniel Weiß 48.

0:10 Chris Hahn 53.

0:11 Tyson Mulock 58.