Eisbären: Sieg gegen den Tabellenführer

Lesedauer: ca. 1 Minute

Spielerisch und kämpferisch wäre mehr drin gewesen, als „nur“

2 Punkte nach dem 3:2 n.P. gegen Tabellenführer ERC Ingolstad. Trotzdem konnten

die 4695 Zuschauer im ausverkauften Wellblechpalast ein positives Fazit ziehen.

Über Justierung wurde in den letzten Tagen im Berliner

Wellblechpalast gesprochen, und so langsam scheinen die Räder auch ineinander

zu greifen.
Dabei mussten die Eisbären eigentlich schon vor Spielbeginn

mit einem Handicap leben: In der Nacht zum Sonntag wurde in die Kabine der

Eisbären eingebrochen, und ca. 140 Schläger entwendet, teilweise auf viele der

Berliner Profispieler angepasst. Ein Verlust, der nicht von heute auf morgen

behoben werden konnte. Trotzdem schienen die Eisbären-Cracks auch mit der

„billigen Variante“ klargekommen zu sein:

Das erste Drittel begann aber gleich mit einem Dämpfer: Andy

Roach drückte in der zweiten Spielminute gerade einmal 32 Sekunden die

Sünderbank, als Jason Holland im Powerplay eiskalt von der Blauen Linie abzog

und den Puck unter der Latte von Eisbären-GoalieYouri  Ziffzer einnetzte. Für de Gastgeber war

dieses Tor kein sichtbarer Schock. Folglich erkämpften sich die Berliner die höheren

Spielanteile und glichen durch Denis Pederson aus (12.Spielminute).

Ähnlich erfolgreich wie im Anfangsdrittel starteten die

Gäste in das Mitteldrittel. Matt Higgins traf in Überzahl, nachdem Yannick

Seidenberg und Jakub Ficenec am Berliner Torsteher scheiterteten. Erneut war es

aber wieder auch Denis Pederson, der den Ausgleich - mit Hilfe von

ERCI-Torhüter Jimmy Waite - markieren konnte. Den Führungstreffer verpassten,

trotz einiger Überzahlsituationen, aber im weiteren Verlauf die Berliner.

Auch im dritten Drittel nutzten die Eisbären ihre Chancen

nicht effektiv, mussten zum Ende hin den Spielstand sogar noch verwalten, als

die die letzten Minuten in Unterzahl agierten.

Keine Entscheidung brachte ebenfalls die Overtime.

Den „lucky Punch“ im Penaltyschiessen hatten dann aber doch

die Berliner. Andy Roach netzte den gewinnbringenden Penalty erfolgreich ins

Netz.

(ovk/mach –

Foto by city-press)

 

Eisbären Berlin vs. ERC Ingolstadt

0:1 (1:15) Jason Holland (Barta) PP1
1:1 (11:12) Denis Pederson (Walker, Roach) PP2
1:2 (21:05) Matt Higgins (Valicevic, Ficenec) PP1
2:2 (23:47) Denis Pederson
3:2 (Penalty-Shot) Andy Roach

 


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
31-jähriger Kanadier kommt aus der AHL
Kölner Haie verpflichten Stürmer Josh Currie

Die Kölner Haie haben sich gegen die Konkurrenz aus Europa durchgesetzt und den begehrten Mittelstürmer von dem kanadischen AHL-Klub Belleville Senators geangelt. ...

Erfolgreich und rustikal
Jörg Hiemer wird 66 Jahre alt

​Im September des Jahres 1974 tauchte im damaligen Bundesliga-Team des EV Füssen ein Neuling auf, der den Sprung von der U18 in die erste Mannschaft geschafft hatte....

Kölner Haie mit Europarekord auf Platz eins
Zuschauerzahlen: DEL schlägt Basketball- und Handball-Bundesliga

Außerhalb des Fußballs verzeichnete die DEL in Deutschlands Profiligen die meisten Zuschauer der Saison 2023/24. Das Vereinsranking wird von den Kölner Haien angefüh...

Vorerst letzte Kontingentstelle
Shane Gersich wechselt zu den Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben mit der Verpflichtung des US-Amerikanischen Stürmers vorerst die letzte Ausländerlizenz für die Saison 2024/25 vergeben. ...

Erste Europa-Station für den 25-Jährigen
Austen Keating wechselt zum ERC Ingolstadt

Der Angriff für die neue Saison in der DEL steht. Austen Keating besetzt die zehnte Importstelle beim ERC Ingolstadt und unterschreibt einen Einjahresvertrag....

Erfahrung von 16 NHL-Partien
Adler Mannheim komplettieren mit Nick Cicek die Defensive

Mit Nick Cicek stößt der vorerst letzte Verteidiger zum Team für die DEL Saison 2024/25....

Nach Karriereende zuletzt Co-Trainer bei der DEG
Düsseldorfer EG benennt Alexander Barta zum Sportmanager

Die Düsseldorfer EG hat Alexander Barta auf der neu geschaffenen Position als Sportmanager installiert. ...

Einjahresvertrag für den 29-Jährigen
Myles Powell schließt sich dem ERC Ingolstadt an

Noch mehr Offensiv-Power für den ERC Ingolstadt. Myles Powell geht ab sofort für die Blau-Weißen in der DEL auf Torejagd. ...