Eisbären: Revanche gegen Kassel?

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären müssen bei ihrer morgigen Partie gegen die Kassel

Huskies weiter auf ihre Stürmer Kelly Fairchlid (Knie), Florian Busch

(Überstreckung des Ellenbogens) und André Rankel (Nasenbeinsplitterung)

verzichten.

Für sie rücken die Förderlizenz-Spieler Alexander Weiß,

Thorben Saggau und Thomas Schenkel nach, so dass die Berliner in voller

Mannschaftsstärke die Reise nach Nordhessen antreten werden. Ebenfalls dabei

werden die Goalies Tomás Pöpperle und Sebastian Stefaniszin sein. Pöpperle

blieb beim Spiel am Sonntag gegen die DEG-MetroStars zur Schonung in Berlin,

während sein Kollege Stefaniszin zum 4:3 Sieg an der Düsseldorfer Brehmstrasse

beitrug.

Die Eisbären treffen am Dienstag Abend bei den Kassel

Huskies auf das Team, welches ihnen vor einer Woche den Heimauftak im neuen Jahr

durch eine 3:6 Niederlage kräftig versalzte. Glückt nun die Revanche?
Gewöhnlich tun sich die Eisbären in Nordhessen immer etwas

schwer, denn meist wurden die Partien nur mit einem Tor Unterschied, oder erst im

Penaltyschiessen entschieden. (ovk)

Foto (City-Press) - Muss noch pausieren: Florian Busch