Eisbären punkten in Karlstad

Bereits im vergangenen Jahr standen sich die Eisbären und Färjestad gegenüber. (Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de)Bereits im vergangenen Jahr standen sich die Eisbären und Färjestad gegenüber. (Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären konnten bereits nach 29 Sekunden das erste Tor dieser Saison erzielen. Jimmy Sharrow hatte Darin Olver angespielt und der traf rechts oben zu seinem ersten Treffer im Eisbärenjersey. Die Führung dauerte allerdings nur bis Minute 7. Da parierte zwar Kevin Nastiuk noch den Schuss nach Alleingang von Christian Berglund, die Scheibe rutschte dann aber doch über die Linie. Robin Sterner erhöhte in der zehnten Minute auf 2:1 aus Sicht der Gastgeber.

Als die Eisbären in der 24. Minute dann auf Darin Olver aufgrund einer Strafzeit verzichten mussten, hoffte FBK sicher darauf, die Führung ausbauen zu können. Aber weit gefehlt. Daniel Weiß erkämpfte den Puck, Tyson Mulock stand goldrichtig und schoss zum 2:2 ein. Doch diese Freude währte nicht lange, denn Sanny Lindström traf mit einem trockenen Schuss von der blauen Linie in Spielminute 27 zur erneuten schwedischen Führung.

Die Gäste starteten stark und stürmisch ins Spielabschnitt 3, mussten allerdings eine Weile warten, ehe ihnen der Ausgleich gelang. Dafür war dies eine umso schönere Kombination über Jens Baxmann und Mads Christensen zu Julian Talbot, der fast an der blauen Linie stehend den Puck links oben ins Eck einschoss. Im ersten Spiel also gleich das erste Tor für den kanadischen Neuzugang der Eisbären.

Mit etwas Glück retteten sich die Eisbären in Unterzahl am Ende des Spiels in die Verlängerung. Überstanden auch die ersten Sekunden bei 3 gegen 4, hatten dann noch eine Torchance durch den von der Strafbank kommenden Barry Tallackson. Wenig später musste aber Nick Angell in die Kühlbox und trotz eines starken Unterzahlspiels die gesamte Partie über nutzte Färjestad BK dieses 4:3-Powerplay zum 4:3-Siegtreffer.

Das nächste Match ist nun schon der erste Heimauftritt der Eisbären in der neuen Saison. Am 19. August 2011 empfängt der EHC um 19.30 Uhr den österreichischen Meister Red Bull Salzburg in der o2 World.

Tore: 0:1 (0:29) Darin Olver (Jimmy Sharrow), 1:1 (6:34) Christian Berglund (Per Åslund, Oscar Klefbom), 2:1 (9:37) Robin Sterner (Joakim Hillding, Peter Wennerström), 2:2 (44:52) Tyson Mulock (Daniel Weiß/4-5), 3:2 (46:21) Sanny Lindström (Joakim Hillding), 3:3 (50:23) Julian Talbot (Jens Baxmann, Mads Christensen), 4:3 (61:46) Magnus Nygren (Anton Grundel, Rickard Wallin/4-3). Strafen: Färjestad 16, Berlin 18 + 10. Zuschauer: 2687.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...

Zuletzt in der kanadischen Ontario Hockey League (OHL) tätig
Ted Dent neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem erfahrenen 54-jährigen Kanadier Ted Dent besetzt. ...

23-jähriger Schlussmann ersetzt Kevin Reich
Hendrik Hane wechselt von Düsseldorf nach Iserlohn

​Die Iserlohn Roosters haben ihre Planungen auf der Torhüterposition für die kommende Spielzeit abgeschlossen: Nachdem Andreas Jenike seinen Vertrag bereits Ende der...

Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verpflichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....