Eisbären: Nun auch Beaufait länger verletzt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Hiobsbotschaft für die Eisbären: Nach dem

beidseitigen Leistenbruch von Denis Pederson fällt nun auch der letztjährige

Topscorer der Berliner, Mark Beaufait, aus.  Der 37-jährige US-Amerikaner verletzte sich

bei der Eisbären-Heimniederlage am Sonntag, als er sich bei einem Foul vom Freezers-Stürmer

Benoit Gratton das Knie überdehnte.
Eisbären-Arzt Dr. Jens Ziesche stellte nach der Kernspintomographie

eine Innenbandteilruptur fest und stattete Beaufait mit einer Spezialschiene

aus. Nach dieser Diagnose gehen die Berliner von einer sechswöchigen Pause aus.

Ebenfalls zum morgigen Pokalspiel bei den Kassel Huskies

fällt Andy Roach aus. Der Verteidiger klagt über Adduktorenprobleme. (ovk)