Eisbären: Niederlage und Sieg im Sportforum

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Spätsommersonne präsentierte sich noch einmal beachtlich warm, an diesem ersten Septemberwochenende. Zwar unpassendes Wetter für den Eissport aber ideal für ein Stadionfest. Somit war wenigstens eine Voraussetzung geschaffen um Teile des feierfröhlichen Hohenschönhausener Publikums am Freitag und am Samstag ins Sportforum zu locken.

Der eigentliche Höhepunkt dieser Veranstaltung fand bereits am Freitag statt. Zum ersten mal präsentierten sich die Eisbären in einem Testspiel gegen Ligakonkurrenten Hannover ihren Fans. 2500 derer füllten die Halle.

Vielleicht nicht nach vielerlei Geschmack unterlagen die Berliner den Gästen aus der niedersächsischen Landeshauptstadt mit 2:3, wobei Pederson und Fairchild die beiden Eisbären - Treffer gelang. Vom Sommerhockey und dem Fehlen dreier Leistungsträger - Leask, Ustorf und Jonas waren für das Nationalteam beim World Cup of Hockey eingesetzt - sprach man in den Katakomben des Wellblechpalastes.

Noch technisch etwas unabgestimmt präsentierten sich die Cracks von Pierre Pagé.

Der achtzehnjährige Youri Ziffzer im Tor machte eine seinem Alter entsprechend zufriedenstellende Partie, lässt aber im Auge des Betrachters etwas Unmut darüber aufkommen, dass er sich der Rolle des DEL-Keepers schon gewachsen fühlen könnte. Zu grob waren einige Schitzer, welcher aber größtenteils durch die Defensive der Eisbären ausgeglichen werden konnte. Einmal allerdings nutzte Scorpion-Verteidiger Patrick Köppchen die Chance, nachdem Ziffzer sich hat irritieren lassen. Alles in allem sollte man diese Partie schnell abhaken und näher in die Zukunft schauen.

Diese Zukunft stand nicht nur am Freitagabend mit 12 Förderlizenzspieler auf dem Spielberichtsbogen, sondern am Samstagnachmittag schon wieder auf dem Eis des Wellblechpalastes. Das von Jeff Tomlinson trainierte Farmteam der Eisbären - die Eisbären Juniors - konnte in seine zweiten Testspiel (am 20. August spielte man bereits gegen eine Nordamerikanische Select-Auswahl) diesmal, bis auf Niels Liesegang und dem verletzten Christoph Gawlik, alle Förderlizenzspieler - ausgenommen von den bereits im DEL Team etablierten Oliver Jonas und Alexander Barta - aufbieten. Gegner waren die Regionalligisten der Jadehaie aus Wilhelmshaven. Diese steckten vor dem Spiel erst einmal auf der Autobahn nach Berlin im Stau und verzögerten dadurch den Beginn des Spieles. Zehn Minuten später als geplant ging es dann unter den Augen der geschätzten 300 Zuschauer los. Anscheinend hatten diese Verzögerung die Jadehaie besser weggesteckt als die heimischen Juniors, und gingen durch einen Treffer von Mark Meinhardt in Führung. Florian Busch, Tobias Draxinger und Frank Hördler sahen dabei nicht allzu besonders glücklich aus. Schon anders gestaltete sich das Spiel im Mitteldrittel. Durch Tore von Andre Rankel - welcher in Überzahl traf, und Norman Martens gingen die Young Guns unter den Augen von DEL-Coach Pierre Pagé und Manager Lee in Führung. Im letzten Drittel waren die Tomlinson-Schützlinge bei den Chancen effektiver. Florian Busch erzielte das 3:1 und Marcus Sommerfeld konnte durch einen Penalty den Spielstand weiter erhöhen, ehe Breneizeris noch einmal die Wilhelmshavener zum jubeln bringen konnte.

Mit dem 4:2 schickten die Juniors auch die letzten übriggebliebenden Stadionfestbesucher mit wenigstens einem sportlichen Erfolg nach Hause! (ovk/mac)

Statistiken zu den Spielen:

EHC Eisbären Berlin - Hannover Scorpions 2:3 (0:1;2:2;0:1)

Strafenminuten: 20 + 10 min. (Diziplinarstrafe Busch) : 20

Tore:

0:1 Lambert (Nemirovski,Öberg) 11:25 PP1

1:1 Pederson (Fairchild,Walker) 21:22

1:2 Augusta (Öberg,Lambert) 23:53 PP1

1:3 Köppchen (Lambert,Öberg) 28:02 PP1

2:3 Fairchild 39:50 PP1

Aufstellung der Teams:

EBB:
T: Ziffzer-Dshunussow V:Heins-Persson-Hördler-Draxinger-Walser-DuPont-Baxmann S: Keller-Felski-Shearer-Hoffmann-Beaufait-Pederson-Fairchild-Barta-Rankel-Busch-Walker-Kramer-Hurbanek

HAN:

T:Kauhanen-Künast V:Wilson-Frylen-Schopper-Lambert-Steingroß-Kozhevnikov-Köppchen-Borberg-Teljukin S: Dolak-Cipolla-Abstreiter-Hackert-Soccio-Augusta-Röthke-Öberg-Hock-Reiss-Nemirovski

Eisbären Juniors - EC Wilhelmshaven 4:2 (0:1;2:0;2:1)

Strafminuten: 20:20

Tore:

0:1 Meinhardt (Priem) 14:34

1:1 Rankel (Busch) 27:17 PP1

2:1 Martens 31:26

3:1 Busch (Rankel) 47:16

4:1 Sommerfeld 54:47 (Penalty)

4:2 Breneizeris (Kolasa) 56:28

Aufstellung der Teams:

EBBjr.:

T: Vegelahn-Dshunussow V: Kramer-Baxmann-Watzke-Gensel-Hördler-Draxinger-Andreowsky-Martens-Dinger S: Busch-Forster-Hurbanek,Kay-Schenkel-Rankel-Hoffmann-Flynn-Fiedler-Stratmann-Tepper-Sommerfeld

WHV:

T: Pürschel-Bethke ; Nook-Sorokin-Witthon-Basse-Gavrilas-Schönfeld-Wilson-Kolasa-Hurbanek,Nick-Breneizeris-Priem-Meinhardt-deVries-Josch-Schneider-Jasic


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

Großes Eröffnungsevent: SAP Garden öffnet am 27. September in München
Red Bulls eröffnen neue Arena mit NHL-Highlight gegen die Sabres

Freuen dürfen sich Eishockeyfans auf ein unvergessliches Eröffnungs-Spektakel!...

DEL Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
2 : 1
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
2 : 1
Löwen Frankfurt Frankfurt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
1 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
1 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
1 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 3
Kölner Haie Köln
Eisbären Berlin Berlin
6 : 4
Iserlohn Roosters Iserlohn
Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter