Eisbären: Nichts in Finnland zu gewinnen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Weniger erfolgreich ging am Samstagmittag für die Eisbären der

Tamperecup im finnischen Tampere zu Ende. Boten 

die Eisbären in den ersten beiden Spielen gegen Metallurg Magnitogorsk (2:4

Niederlage) und  dem Sieg gegen Tappara

Tampere (5:4 n.P.) dem Gegner noch die Stirn, kamen sie scheinbar in den

letzten beiden Spielen unter die Räder. Am Freitagnachmittag verloren die Berliner

deutlich gegen Brynäs IF (1:7) und mussten sich einen Tag später im

Platzierungsspiel gegen Bern (4:8) erneut geschlagen geben.
Somit belegten die Eisbären den sechsten, und letzten Platz.

Am Freitag sind die Eisbären in der sächsischen

Landeshauptstadt bei den Dresdner Eislöwen zu Gast. Einen Tag später geht es nach

Halle an der Saale, wo man die Cracks von Lada Togliatti empfängt. Zum Re-Match

kommt es dann am Sonntag (27.08.), im heimischen Wellblechpalast.  (ovk/mac)