Eisbären: Nachwuchs-Goalie Lang nach Nürnberg?

Lesedauer: ca. 1 Minute

In Berlin verdichten sich die Gerüchte, dass Förderlizenz-Goalie Lukas Lang

zurück an die Noris wechselt. Die Nürnberger, welche sich gerne mit einer guten

Nachwuchsarbeit rühmen, scheinen somit den Weg, junge deutsche Talente an das

Profieishockey heranzuführen, weiter zu verfolgen. Der 18-jährige Lang, Sohn der

Krefelder Torwartlegende Karel Lang, stand in der Saison 2002/2003 im Kader der

Nürnberger Nachwuchsmannschaft. Danach wechselte er zu den Eisbären an die

Spree, und erhielt von dem DEL Team eine Förderlizenz. Zu Einsätzen in

Deutschlands höchster Spielklasse kam er allerdings nicht. Dafür sammelte er bei

Einsätzen im Farmteam des Berliner DEL Clubs, den Eisbären Juniors, und auch in

der Deutschen Nachwuchsliga DNL Erfahrungen und ließ das ein oder andere Mal

sein Potential aufblitzen. Viele Experten in Berlin Hohenschönhausen sahen ihn

schon in der kommenden Saison hinter Jonas als Nummer zwei im Eisbärentor. (ovk)