Eisbären mit Geduldssieg über Duisburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 3:1 gewannen die Eisbären Berlin gegen die Füchse aus

Duisburg, und mussten dabei eine ganze Menge Geduld aufbringen.

Erst Tyson Mulock sorgte für den ersten Jubelschrei der

Berliner, allerdings waren dort schon 18 Minuten gespielt. Die Eisbären, in

jeder Phase der Partie das spielbestimmende Team, taten sich gegen die Duisburger

aber vor Allem im Abschluss schwer. Sein Scherflein dazu tat auch Füchse-Goalie

Lukas Lang bei. Der junge Keeper, einst auch beim Berliner Farmteam Eisbären

Juniors aktiv, zog so manchem Angreifer den Zahn. Allerdings setzten die

Berliner augenscheinlich auch nicht genügend nach.

Dafür erwischten die Gäste den Berliner Keeper Youri Ziffzer

allerdings eiskalt. Eine der wenigen Duisburger Chancen nutzte Andrej Teljukin,

als er den Ausgleich erzielte (34.)

Endlich, so war es jedenfalls aus den meisten der 4695

Kehlen im ausverkauften stimmungsgewaltigen Wellblechpalast zu hören, brachte Constantin

Braun seine Eisbären auf die Siegerstrasse. Einen bereits von Lang parierten

Ustorf-Schuss nutzte der Youngster zum spielentscheidenen 2:1, Sven Felski

klinkte noch zwei Minuten vor Spielende zum 3:1 Endstand ein. Da nutzte

anscheinend die kurz zuvor von Füchse-Trainer Dieter Hegen genommene Auszeit,

wahrscheinlich zum einschwören auf die bedingungslose Defensive, nichts mehr.

„Wir haben gekämpft wie die Löwen.“, resümierte der Coach

nach dem Spiel. „Wir mussten im eigenen Drittel sehr eng stehen, nur so hätten

wir eine Chance gehabt.“
Eisbären-Trainer Don Jackson sah den Schlüssel zum Sieg in

der Geduld seiner Spieler. „Wichtig ist, dass wir auch konzentriert defensiv

spielen.“ Das haben auch die Hausherren, bis auf den einen Gegentreffer,

bewiesen.

 (ovk/mac)

Tore:

18:09 1:0 MulockT. (Rankel A., Robinson N..), EQ

33:37 1:1 Teljukin A. (Courchaine A., Cox J.), 4-4

51:39 2:1 Braun C. (Ustorf S., Walker S.), EQ

57:50 3:1 Felski S. (Weiß A., Draxinger T.), EQ


Torschüsse:

Berlin 42 (16,11,15)

Duisburg 15 (4,3,8)


Strafminuten:

Berlin 8 (2,4,2)

Duisburg 26 (2,20,4)


Schiedsrichter: Willi Schimm (EHC Waldkraiburg)


Zuschauer: 4695

DEL am Dienstag
6:1! DEG macht Derby in Köln zu klarer Angelegenheit

​655 Tage lang mussten die Fans in Köln darauf warten, dass ein rheinisches Derby wieder vor Zuschauern stattfinden konnte. 11.400 Fans kamen – so viele, wie derzei...

Ausgefallenes Spiel gegen Nürnberg neu terminiert
Spiel zwischen Bietigheim und München wird verschoben

​Das für Freitag angesetzte Spiel in der DEL zwischen den Bietigheim Steelers und dem EHC Red Bull München findet nicht statt. Der Grund dafür ist die nach wie vor v...

Mittwoch 19:00 Uhr – der Sportdirektor der Nürnberg Ice Tigers im Live-Interview
Stefan Ustorf zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

In Nürnberg ist ganz schön was los: Bescheidender Saisonstart – Trainerrauswurf – übergangsweise ein Duo hinter der Bande – die Neuverpflichtung von Tome Rowe. Und m...

14 Spieler in Quarantäne
Corona: Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim verlegt

​Das für Mittwoch (20.10.21) angesetzte Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim wird verlegt. Darauf verständigten sich beide Clubs am Montag nach einem i...

Die DEL am Sonntag
Adler Mannheim beenden Bietigheimer Serie – Red Bull München in Quarantäne

​Das war ja schon fast beängstigend gut – dreimal in Folge hatte DEL-Neuling Bietigheim Steelers zuletzt gewonnen. Am Sonntag musste sich der Aufsteiger dann aber do...

Stürmer kommt aus Liberec
Tomas Zaborsky wechselt zu den Schwenninger Wild Wings

​Der 33-jährige Slowake Tomas Zaborsky hat sich den Schwenninger Wild Wings angeschlossen....

München – Nürnberg findet nicht statt
Spielausfall in der DEL

​Das für Sonntag, 17. Oktober, angesetzte Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers findet nicht statt....

5:4-Sieg gegen EHC Red Bull München
Augsburger Panther setzen Heimsiegserie fort

Die Augsburger Panther besiegten den DEL-Tabellenführer EHC Red Bull München nach einem furiosen Spiel in der Verlängerung mit 5:4 (1:1, 2:3, 1:0, 1:0),...

DEL Hauptrunde

Dienstag 19.10.2021
Straubing Tigers Straubing
6 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 3
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
1 : 6
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Mittwoch 20.10.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 21.10.2021
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 22.10.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München