Eisbären: Mit Blick nach vorn ins Spitzenspiel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Morgen empfangen die Eisbären im Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga den Tabellenführer und Angstgegner der letzten zwei Jahre. „Die Spiele der Vergangenheit können wir nicht mehr gewinnen. Aber morgen haben wir die Gelegenheit zu gewinnen", sagte Eisbären Trainer Pierre Pagé während des heutigen Pressegesprächs. „Nürnberg spielt immer sehr druckvoll, dafür müssen wie bereit sein", sagt Pagé. Hoffnung gibt dem Coach die bisherige Bilanz gegen die Top-Teams der Liga. Siebenundzwanzig ihrer 66 Punkte holten die Eisbären gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. „Wir müssen so konzentriert wie in Ingolstadt spielen", fordert der Coach. Gegen Nürnberg müssen die Eisbären auf Verteidiger Shawn Heins (gesperrt) und Kelly Fairchild (Handverletzung) verzichten. Wer von den Förderlizenzspielern in den Kader rückt, will Pagé erst nach dem heutigen Spiel der Eisbären Juniors gegen die Blue Lions Leipzig entscheiden.

MagentaSport Cup

Freitag 27.11.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
1 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Samstag 28.11.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 29.11.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 01.12.2020
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 02.12.2020
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 03.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 04.12.2020
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Samstag 05.12.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
EHC Red Bull München München
Sonntag 06.12.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Dienstag 08.12.2020
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf