Eisbären: Meniskusriss bei Frank Hördler

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne Tobias Draxinger, Florian Busch, Christoph Gawlik und Frank Hördler reisen die Eisbären Berlin zum morgigen Auswärtsspiel nach Straubing. Während die drei
erstgenannten Spieler schon länger auf der Verletztenliste der Eisbären stehen, gesellte sich Frank Hördler neu dazu.

Der Nationalmannschaftsverteidiger hatte sich in einem früheren Spiel den Meniskus im linken Knie gerissen. Die Schmerzen wurden jetzt so stark, dass Hördler nicht mehr mit voller Leistung spielen konnte. Deshalb wird er am morgigen Donnerstag von Teamarzt Dr. Jens Ziesche in der Tagesklinik Esplanade operiert.

Der 21jährige wird den Eisbären und dadurch auch der Nationalmannschaft für voraussichtlich 3-4 Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Busch und Gawlik befinden sich in der Rehabilitation nach Schulteroperationen, Draxinger brach sich den Griffelfortsatz im linken Handgelenk und fehlt deshalb auch weiterhin.

Foto by city-press

Jetzt die Hockeyweb-App laden!