Eisbären legen Roosters "auf Eis"

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 4:1 gewannen die Eisbären gegen die Iserlohn Roosters,

legten die Gäste durch ihre spielerische Überlegenheit quasi „auf Eis“.

„Die ersten zehn Spielminuten werden entscheidend sein!“,

sagte Roosters-Coach Geoff Ward vor dem Spiel. Wäre es nach dem Chefübungsleiter

der Sauerländer gegangen, dann hätten die Gäste eigentlich als Gewinner vom Eis

in dem mit 4500 Zuschauern gefüllten Wellblechpalast gehen müssen. In doppelter

Überzahl (Pederson und Rankel saßen auf dem Sünderbänkchen) gelang Robert

Hock  in der 6.Spielminute der

Führungstreffer. Der Roosters-Topscorer stocherte den Puck über die Fanghand

von Eisbären-Goalie Youri Ziffzer.

Für die Gastgeber, welche ohne den erkrankten

Stefan Ustorf

sowie den gesperrten Sven Felski auskommen mussten, war der

Gegentreffer

allerdings kein Rückschlag. Die Berliner fanden immer besser ins Spiel,

erarbeiteten sich Chancen und trafen. Erst netzt Walker in der

13.Spielminute

aus der Nahdistanz ein, nach knapp 20 weiteren - recht zerfahrenen -

Minuten

gelingt dann in der 34. Spielminute Eisbären-Defender Jeff Jillson der

Führungstreffer. Eiskalt schoss Jillson den Puck am von ihm aus kurzen

Pfosten

über die Fanghand von Roosters-Goalie Dimitrij Kotschnew. 

Christoph Gawlik erzielte fast genau 5 Minuten später den dritten

Treffer der

Eisbären. Der 19-jährige Stürmer hatte aber an diesem

Abend

noch lange nicht genug: Wieder assistierte Eisbären Youngster Marcel

Müller und

wieder traf Christoph Gawlik in das Iserlohner Tor – mit

Eisbären-Saisontreffer

100 beim 3:1 und 101 beim 4:1 sorgte er somit für die Entscheidung und

den

Endstand!

Geoff Ward muss jetzt wohl feststellen, dass ihm

hellseherische Fähigkeiten nicht liegen.

(ovk/mac)

 

Eisbären Berlin vs. Iserlohn Roosters 4:1

0:1 (5:23) Robert Hock (Wolf, Greig) PP2
1:1 (12:04) Steve Walker (Quint, Beaufait)
2:1 (33:36) Jeff Jillson
3:1 (38:37) Christoph Gawlik (Müller, Roach)
4:1 (50:37) Christoph Gawlik (Müller)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!