Eisbären legen Roosters "auf Eis"

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 4:1 gewannen die Eisbären gegen die Iserlohn Roosters,

legten die Gäste durch ihre spielerische Überlegenheit quasi „auf Eis“.

„Die ersten zehn Spielminuten werden entscheidend sein!“,

sagte Roosters-Coach Geoff Ward vor dem Spiel. Wäre es nach dem Chefübungsleiter

der Sauerländer gegangen, dann hätten die Gäste eigentlich als Gewinner vom Eis

in dem mit 4500 Zuschauern gefüllten Wellblechpalast gehen müssen. In doppelter

Überzahl (Pederson und Rankel saßen auf dem Sünderbänkchen) gelang Robert

Hock  in der 6.Spielminute der

Führungstreffer. Der Roosters-Topscorer stocherte den Puck über die Fanghand

von Eisbären-Goalie Youri Ziffzer.

Für die Gastgeber, welche ohne den erkrankten

Stefan Ustorf

sowie den gesperrten Sven Felski auskommen mussten, war der

Gegentreffer

allerdings kein Rückschlag. Die Berliner fanden immer besser ins Spiel,

erarbeiteten sich Chancen und trafen. Erst netzt Walker in der

13.Spielminute

aus der Nahdistanz ein, nach knapp 20 weiteren - recht zerfahrenen -

Minuten

gelingt dann in der 34. Spielminute Eisbären-Defender Jeff Jillson der

Führungstreffer. Eiskalt schoss Jillson den Puck am von ihm aus kurzen

Pfosten

über die Fanghand von Roosters-Goalie Dimitrij Kotschnew. 

Christoph Gawlik erzielte fast genau 5 Minuten später den dritten

Treffer der

Eisbären. Der 19-jährige Stürmer hatte aber an diesem

Abend

noch lange nicht genug: Wieder assistierte Eisbären Youngster Marcel

Müller und

wieder traf Christoph Gawlik in das Iserlohner Tor – mit

Eisbären-Saisontreffer

100 beim 3:1 und 101 beim 4:1 sorgte er somit für die Entscheidung und

den

Endstand!

Geoff Ward muss jetzt wohl feststellen, dass ihm

hellseherische Fähigkeiten nicht liegen.

(ovk/mac)

 

Eisbären Berlin vs. Iserlohn Roosters 4:1

0:1 (5:23) Robert Hock (Wolf, Greig) PP2
1:1 (12:04) Steve Walker (Quint, Beaufait)
2:1 (33:36) Jeff Jillson
3:1 (38:37) Christoph Gawlik (Müller, Roach)
4:1 (50:37) Christoph Gawlik (Müller)


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Verstärkung vom DEL2-Meister Regensburg
Max Kaltenhauser neuer Co-Trainer bei Red Bull München

​Verstärkung für das Team hinter dem Team: Max Kaltenhauser von den Eisbären Regensburg ist neuer Assistenztrainer beim EHC Red Bull München. In der vergangenen Sais...

18-jähriges Sturmtalent von den Eisbären Juniors Berlin
Hannu Tripcke wechselt zu Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben sich die Dienste von Hannu Tripcke (Sohn von DEL-Geschäftsfüher Gernot Tripcke) gesichert. Der Stürmer wechselt als DNL-Vizemeister von den...

Beide Stürmer gehen in zweite Saison
Straubing Tigers verlängern mit Michael Clarke und Cole Fonstad

Die Straubing Tigers vermelden die Vertragsverlängerung der beiden Stürmer....

Vertragsverlängerungen bis 2026
Eisbären Berlin verlängern mit Tobias Eder und Lean Bergmann

​Die Eisbären Berlin festigen weiter ihren deutschen Spielerkern. Der Hauptstadtclub kann die vorzeitigen Vertragsverlängerungen mit den beiden deutschen Nationalspi...

26-jähriger Verteidiger kommt von HS Kosice
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Alex Breton

Der ERC Ingolstadt hat seine Abwehr für die kommende Saison mit dem Franko-Kanadier Alex Breton verstärkt....

Einer der begehrtesten ECHL-Spieler
Riley McCourt wechselt zu den Augsburger Panthern

Riley McCourt wird in der Saison 2024-25 das Trikot der Augsburger Panther überstreifen. Der 23-jährige Verteidiger wechselt von Toledo Walleye aus der East Coast Ho...

Cody Brenner kommt aus Schwenningen
Löwen Frankfurt komplettieren Torhüter-Trio

Die Löwen Frankfurt haben nach der Verpflichtung von Jussi Olkinuora zwei weitere Goalies unter Vertrag genommen. Cody Brenner wechselt innerhalb der DEL von Schwenn...

Als Spieler Stanley Cup-Sieger und Weltmeister
Steven Reinprecht wird neuer Chefcoach der Düsseldorfer EG

​Der neue Cheftrainer der Düsseldorfer EG hat einen klangvollen Namen: NHL- und DEL-Legende Steven Reinprecht ist der neue Mann an der Bande beim achtmaligen Deutsch...