Eisbären "langsam müde" - Patrick Jarrett im Test

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach 11 Spielen in den letzten 24 Tagen gönnt Pierre Pagé

einem Teil seiner Mannschaft eine Pause. Neben dem freien Tag am heutigen

Montag, werden Denis Pederson, Mark Beaufait, Kelly Fairchild, Stefan Ustorf,

Derrick Walser, Steve Walker, Micki DuPont, Rob Leask, und Sven Felski beim

morgigen Pokalspiel bei den Lausitzer Füchsen nicht eingesetzt. „Die letzten

Wochen waren hart, die Mannschaft wird langsam müde. Man hat ja gegen Nürnberg

gesehen, dass viele Spieler unkonzentriert und undiszipliniert waren",

sagte Manager Peter John Lee. Somit werden die Eisbären fast ausschließlich

mit Förderlizenspielern zum 33. Pokalspiels zwischen Berlin und Weißwasser

antreten. Einzig Richard Mueller besitzt keine Förderlizenz. „Ich glaube

trotzdem, dass wir ein Runde weiterkommen", sagt Lee. Für das morgige

Pokalspiel werden die Eisbären an Tom Fiedler (20) und Steven Rupprich (16)

ihre Förderlizenzen Nummer 25 und 26 vergeben. Tom Fiedler hatte bereits in den

vergangenen zwei Jahren eine Förderlizenz. Der erst 16-jährige Rupprich ist

der aktuell dritter in der Scorerwertung der Deutschen Nachwuchsliga (DNL).

Die Reihen

Hördler Kramer Busch Mueller Gawlik

Draxinger Rankel Weiss Martens Saggau

Baxmann Angermann Schenkel Müller S. Fischer

T. Fischer Dinger Rupprich Fiedler Ziesche´

Ziffzer Dshunussow


Neben Kent Fearns wird ab morgen der 21-jährige Kanadier Patrick Jarrett ein

Probetraining bei den Eisbären absolvieren. Jarrett wurde 2002 in der fünften

Runde von den Nashville Predators gedrafted. In der vergangenen Saison spielte

er in der Ontario Hockey League und erzielte in 68 Spielen 27 Tore und insgesamt

76 Scorerpunkte. „In der Junioren-Liga hat er sich als charakterstarker Führungsspieler

einen Namen gemacht. Er ist ein guter zwei Wege-Spieler mit viel

Potential", sagt Peter John Lee. Jarrett traf am heute Vormittag in Berlin

ein.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 09.03.2021
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Mittwoch 10.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Donnerstag 11.03.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg