Eisbären: Jüngstes Team gewinnt in Kassel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Eisbärenteam am Freitagabend war nicht nur jung, sondern

auch erfolgreich. Mit 4:3 gewannen die Berliner bei den Kassel Huskies.

Dominierend begannen die Gäste ihr Spiel, und gingen dadurch

schon in der 6. Spielminute durch den 18-jährigen Christoph Gawlik in Führung.

Kurz darauf versiebte Steve Walker den Puck frei vor dem Huskies-Goelie Gage.

Anscheinend ein Alarmzeichen, denn fortan kamen die Gastgeber besser ins Spiel.

Steffen Ziesche war es dann, der knapp drei Minuten später den Ausgleich

erzielen konnte.

Spielerisch nicht gerade berauschend war das Mitteldrittel.

Kamen mal Aktionen vor das Gehäuse der Keeper, so gaben Youri Ziffzer für die

Eisbären, aber auch Joaquin Gage für Kassel den souveräneren Part.

Spannender dagegen die letzten Sekunden dieses Abschnittes:

Erst dachten viele der 3557 Zuschauer, dass durch den Führungstreffer von

Sychra ihre Huskies nun auf die Gewinnerstrasse gelangen, aber dem kaum verklungenen Jubel folgte prompt die Ernüchterung:  Steve Walker nutze eine Überzahl (Osterloh

musste wegen Spielverzögerung auf der Strafbank Platz nehmen) und erzielte fünf

Sekunden vor Drittelende den 2:2 Ausgleich.

Das letzte Drittel gehörte dann den Eisbären. Kassel fand

fast gar nicht statt. Umso verwunderlicher daher, dass es doch die Gastgeber

waren, die in Führung gingen. Ihre einzige Chance nutzte Ulmer effektiv zur

erneuten Führung (49.). Dabei überwand er den ab Drittelbeginn eingesetzten

Berliner Goalie Daniar Dshunussow. Mehr als drei Minuten dauerte aber auch

diese Freude nicht an, denn erneut Steve Walker setzte den Bemühungen um den

Ausgleich ein Ende, als er flach zum 3:3 einschob. Die Krönung gelang – nicht

nur für die Eisbären – Richard Mueller, der durch seinen ersten DEL-Treffer 48

Sekunden vor Spielende das Spiel zu Gunsten des Deutschen Meisters entschied.

Damit stellte dieses junge Team (23,33 Jahre) erneut einen

Rekord auf. Das war die definitiv jüngste Eisbärenmannschaft, die je ein

DEL-Spiel gewonnen hat. Der alte Rekord lag 2 Jahre zurück, als die Eisbären

mit ihrer im Durchschnitt 24,4 Jahre alten Mannschaft witziger Weise ebenfalls

in Kassel gewannen. (ovk)

Kassel Huskies - Eisbären Berlin 3:4 (1:1,1:1,1:2)


Tore:

0:1 Gawlik 5:24 (Rankel)

1:1 Ziesche 8:52 (Abstreiter,Sychra)

2:1 Sychra 39:40 (Ziesche,Abstreiter)

2:2 Walker 39:55 (Walser) PP

3:2 Ulmer 48:23 (Kraft,Bertrand)

3:3 Walker 51:51 (Pederson)

3:4 R. Mueller 59:12 (Rankel)


Schiedsrichter: Ralph Dimmers

Strafminuten:

Kassel – 16 (6,8,2)

Berlin – 8 (2,6,0)

Foto: City-Press

Jetzt die Hockeyweb-App laden!