Eisbären glücklicher Sieger in HannoverHannover - Berlin 3:4 n.V.

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei deutsche Meister der letzten Jahre trafen sich am Abend des 31. Oktober in der hannoverschen TUI-Arena zum Duell und es sollte, das kann vorweg gesagt sein, ein Match mit Play-off-Charakter werden. Die Berliner, mit den NHL-Topspielern Claude Giroux und Daniel Briere angereist, galten als klarer Favorit, mussten sich aber im Verlauf des Spieles gewaltig strecken und hatten letztendlich auch das Glück des Tüchtigen, um wenigstens zwei Punkte in die Hauptstadt mitzunehmen.

Der Start war so richtig nach dem Geschmack der Zuschauer. Es waren gerade 64 Sekunden gespielt, als die deutsche Nachwuchslinie des Ex-Meisters, d.h.  Marvin Krüger und Tim Richter ihren Nebenmann Gerrit Fauser (2.)  bedienten und der Rob Zepp im Gehäuse der Eisbären klasse überwand. In der Folgezeit versuchten sie die Berliner aus dem Würgegriff der Scorpions zu befreien, was ihnen auch ganz gut gelang und schließlich markierte der erst 20-jährige Thomas Supis (4.) zwei Minuten später den Ausgleich.

Die Eisbären versuchten auch gleich im zweiten Drittel das Geschehen an sich zu reißen, aber statt ihrer Führung schlugen die Hausherren zu. Andreas Morczinietz bediente nach exzellenter Vorarbeit Scott King (26.) und der brauchte aus kürzester Entfernung nur noch das 2:1 erzielen. Die Berliner Reaktion war logisch. Jetzt erst recht. Mit viel Power wurde das Scorpions-Gehäuse angegriffen und innerhalb von nur 56 Sekunden drehten Travis J. Mulock (31.) und James Arniel (32.) die Partie. Trotzdem war das Match noch längst nicht entschieden, denn die leidenschaftlichen Gastgeber kämpften sich zurück, obwohl sie mit dem zweiten Pausenpfiff Sergej Janzen verloren, der sich eine große Strafe einhandelte und gleich in der Kabine blieb. Morten Green (52.) war es vergönnt, neun Minuten vor Spielende mit einer unglaublichen Einzelleistung den verdienten Ausgleich zu erzielen und sein Team in die Verlängerung zu retten. In dieser letzten Spielphase hatten dann die Eisbären wieder die Hosen an und Laurin Braun (64.) gelang der entscheidende Treffer zum 3:4.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...

Erster in England geborener Spieler, der gedraftet wurde
Liam Kirk wechselt zu den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von Liam Kirk bestätigen. Der britische Stürmer wechselt vom HC Litvinov aus der tschechischen Extraliga nach Berlin un...

37-jähriger US-Amerikaner geht in seine vierte Saison mit den Ice Tigers
Nürnberg erzielt Vertragsverlängerung mit Ryan Stoa

Die Nürnberg Ice Tigers haben Stürmer Ryan Stoa für eine weitere Spielzeit gebunden und können somit weiter auf die Torjägerqualitäten des US-Boys zurückgreifen....