Eisbären gewinnen Spiel 3 nach Verlängerung

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem 4:3 nach Verlängerung gewannen die Eisbären Berlin das zweite Spiel der DEL-Halbfinal Best of five-Serie und haben nun am Dienstag in Düsseldorf die Gelegenheit, mit einem Sieg in das Finale der Deutschen Eishockeyliga einzuziehen.


Eines war schon nach dem ersten Drittel klar, am heutigen

Nachmittag begann das Eishockeyspiel für die Berliner im ersten Drittel. Schon

zum Beginn präsentierten sie sich hellwach und druckvoll. Ganz im Gegenteil zu

der Partie vom Freitag in Düsseldorf.

In der 10. Spielminute eröffnete Deron Quint den Torreigen.

Einen Pass von Nathan Robinson verwandelte er im Powerplay am langen Pfosten in

der Direktabnahme. Danach waren die Gäste aus Düsseldorf dem Ausgleich äußerst

Nahe, hatten in doppelter Überzahl einige Möglichkeiten. Dem entsprechend

schien es wie ein Stich ins Herz gewesen zu sein, als Andy Roach frisch vom

Berliner Sünderbänkchen kommend zusammen mit Denis Pederson einen Konter fuhr.

Pederson schob letztendlich in Unterzahl die Scheibe hinter DEG-Goalie Jamie

Storr ein.
Knapp zwei Spielminuten später war es dann ein Fehler in der

Berliner Hintermannschaft, welchen Rob Collins gnadenlos ausnutzte und den

Düsseldorfer Anschluss markierte.

Zwar etwas besser, aber nicht mehr souverän schienen die

Eisbären im zweiten Abschnitt. Irgendwie hatten die Metro Stars die Berliner

aus dem Konzept gebracht. Trotzdem war Sven Felski hellwach, als er einen

Befreiungsschlag von Jamie Storr abfing und die Scheibe hinter dem vollkommen außer

Position befindlichen Düsseldorfer Goalie zum 3:1 einnetzte. Aber fast im

Gegenzug schoss Tore Vikingstad seine DEG wieder Nahe an den Ausgleich, als er

das Tor vom Berliner Torhüter Rob Zepp umkurvte und die Hartgummischeibe per

Bauerntrick zum 2:3 in die Maschen schob.
Den 3:3- Ausgleich machte dann Jason Pinizotto nach der

Drittelpause, in der 43.Spielminute als er einen Pass von Jeff Panzer fast in

Zeitlupe ins Berliner Tor lenkte. Dieser Treffer gab dem Spiel einen noch

höheren Spannungsbogen, als es eigentlich schon hatte.

Die meisten der 4695-Fans im ausverkauften Wellblechpalast

hatten in der 48. Spielminute schon den Torschrei auf den Lippen, als der Puck

die Linie von Storr schon überwunden zu haben schien, die beiden Unparteiischen

entschieden aber nach einer Video-Session auf „kein Tor!“. Das Spiel wurde

eigentlich schon zuvor unterbrochen. Warum die Schiedsrichter trotzdem zum

Videobeweis gingen, bleibt aber deren Geheimnis.  Im Spiel verpasste kurz darauf Metro-Star

Brandon Reid mit einem Konter die Chance, die Gäste erstmals in Führung zu

bringen. Letztendlich ging es aber mit dem 3:3 in die Verlängerung.

Spannend und dramatisch präsentierte sich die Overtime. Erst

verschoss Sven Felski einen Penalty, danach entschärft Zepp einen Düsseldorfer

Konter. Zu guter Letzt war das Glücksmomentum dann doch auf Berliner Seite, als

Deron Quint mit einem Hammer aus halbnaher Distanz den Puck spielentscheidend

ins Tor schoss. Zu diesem Zeitpunkt waren 74. Minuten gespielt.

(ovk/mac - Foto by City-Press)


09:20 1:0 Quint D. (PP1), EBB

14:30 2:0 Pederson D. (SH1), EBB

16:28 2:1 Collins R. (EQ), DEG

28:04 3:1 Felski S. (EQ), EBB

30:26 3:2 Vikingstad T. (EQ), DEG

42:33 3:3 Pinizzotto J. (EQ), DEG

65:00 4:3 Quint D. (PP1), EBB

Strafminuten:

Berlin – 12

Düsseldorf -  20

Shootout-Sieg in Ingolstadt
Brandon Buck entscheidet Derby für Nürnberg

Ausgerechnet der Ex-Panther sorgt mit zwei bemerkenswert cool verwandelten Penalties für die Entscheidung in einem rasanten bayrisch-fränkischen Derby....

3:0-Erfolg gegen aufopferungsvoll kämpfenden Tabellenletzten
Adler Mannheim mit Arbeitssieg gegen Schwenningen

Der Sieg der Adler Mannheim wird von einer schweren Verletzung des Schwenningers Thuresson überschattet. Johan Gustafsson mit drittem Saison-Shutout....

Verteidiger kam im Sommer aus Duisburg
Erik Buschmann verlängert vorzeitig bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den Vertrag mit Verteidiger Erik Buschmann vorzeitig bis zum Ende der Saison 2021/22 verlängert. ...

"Keine einfache Entscheidung"
Stefan Ustorf und die Eisbären Berlin gehen getrennte Wege

Stefan Ustorf und die Eisbären Berlin gehen zukünftig getrennte Wege....

Französischer Nationalspieler bleibt zwei weitere Jahre
Grizzlys Topscorer Anthony Rech verlängert bis 2022

Den Grizzlys Wolfsburg ist es gelungen, den Vertrag mit ihrem Topscorer Anthony Rech (27) vorzeitig um zwei weitere Jahre zu verlängern. Der französische Nationalspi...

Panther verpflichten Iserlohns Top-Scorer
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Brett Findlay

Der Stürmer kommt vom Ligakonkurrenten Iserlohn Roosters und war bei den Sauerländern der Topscorer....

Brandon Reid muss gehen
Trainerwechsel bei den Krefeld Pinguinen

Nach der 2:3-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine reagiert und sich von Trainer Brandon Reid getrennt....

Bremerhaven gewinnt das Duell der Pinguine
Pinguins wieder siegreich in Krefeld

​Im Duell der Artgenossen gewannen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) bei den Krefeld Pinguinen. ...

Schlimme Nachrichten aus Köln
Trauer um Eishockey-Fan

​Der Spielabbruch in der Deutschen Eishockey-Liga vom vergangenen Sonntag wird noch trauriger. Wie die Kölner Haie auf ihre Facebook-Seite bekanntgeben, haben sich d...

Eisbären bangen um Abwehrduo
Einsatz gegen die DEG von Ramage und McKiernan fraglich

Die Eisbären Berlin empfangen am Donnerstag (12.12.) um 19:30 Uhr die Düsseldorfer EG in der Mercedes-Benz Arena Berlin. Der Einsatz der heute im Training fehlenden ...

Kanadier verstärkt bis Ende Januar 2020 den Kader der Redbulls
Justin Shugg kehrt zum EHC Red Bull München zurück

Rund acht Monate nach seinem letzten Pflichtspiel für Red Bull München kehrt Justin Shugg wieder zurück in die bayerische Landeshauptstadt....

Angreifer hat sich in München eine Knieverletzung zugezogen
Lange Pause für Markus Eisenschmid

Die Adler Mannheim müssen vorerst ohne Angreifer Markus Eisenschmid auskommen....

DEL Hauptrunde

Sonntag 15.12.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Kölner Haie Köln
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Straubing Tigers Straubing
Dienstag 17.12.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
EHC Red Bull München München
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Mittwoch 18.12.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL