Eisbären gegen Adler: „Es wird ein unglaubliches Spiel"

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am morgigen Freitagabend kommt es im Wellblechpalast zu einem Klassiker. Mit dem DEL-Rekordmeister Adler Mannheim steht den Eisbären morgen nicht gerade ihr Lieblingsgegner gegenüber. Bei ihren bisherigen sechs Play-Off-Teilnahmen wurden die Eisbären allein dreimal von den Adlern gestoppt. Auch diese Saison zählen die Mannheimer wieder zu den Meisterschaftsfavoriten. „Mannheim hat eine sehr gute Mannschaft. Healey, Tripp, Hecht, Kelly sind alles herausragende Spieler. Vitalij Aab hat in Nürnberg noch erste Reihe gespielt. In Mannheim spielt er in der vierten. Gegen Köln haben unsere Zuschauer schon ein spektakuläres Spiel gesehen, gegen Mannheim wird es ein unglaubliches – schnell und sehr intensiv." Ein besonders Duell ist vor allem auch für Torhüter Oliver Jonas, dessen Onkel und Vorbild Helmut de Raaf beim Gegner hinter der Bande steht. „Für mich ist es das Spiel des Jahres", sagt die Nummer 1 der Eisbären, „High Noon im Welli sozusagen." Trainer Pierre Pagé sieht rechtzeitig zum Spitzenspiel einen Aufwärtstrend in den Leistungen seines Teams. „Wir haben in Kassel unser bestes Spiel in dieser Saison gemacht. Die vier Reihen haben sehr gut gespielt."

Jetzt die Hockeyweb-App laden!