Eisbären festigen Tabellenführung - HALLEluja in MünchenDEL kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Weiter rosige Zeiten in Berlin. Mit dem wohl knappsten Ergebnis einer Partie sicherten die Eisbären weiter den ersten Tabellenrang ab. Mit dem 1:0-Erfolg in der heimischen Arena gegen die Grizzlys Wolfsburg ließen sie den Denis-Pederson-Tag (die #20 wurde im Beisein des ehemaligen Eisbären-Stürmers unter das Hallendach gezogen) auch zu einem sportlichen Erfolg werden.

Diesen hatte auch der EHC Red Bull München. Mit einem HALLEluja, zogen die Bullen für das Derby gegen die Augsburger Panther aus der Olympia-Eissporthalle in die benachbarte Olympiahalle. Vor 9700 Zuschauern gewannen die kurzfristigen Hausherren mit 6:3.

Ihr Heimpublikum machten ebenfalls die Düsseldorfer EG (2:1-Erfolg gegen die Schwenninger Wild Wings) sowie die Iserlohn Roosters (6:2 gegen die Krefeld Pinguine) froh. Etwas sauer stößt mit Sicherheit der Weihnachtsbraten bei den Straubing Tigers auf – denn die unterlagen am heimischen Pulverturm mit 2:5 gegen die Hamburg Freezers. Die Hanseaten machen damit zumindest am Ende des Weihnachtsfestes sportlich gesehen positive Schlagzeilen.

Zu den Ergebnissen

Jetzt die Hockeyweb-App laden!