Eisbären: Erster Sieg beim Tampere-Cup

Lesedauer: ca. 1 Minute

In ihrem zweiten Match beim Tampere-Cup 2006 gewannen die Eisbären gegen Gastgeber Tappara Tampere mit 5:4 im Penaltyschießen.


Nachdem die Eisbären das 0:1 der Finnen noch im ersten Drittel mit

einem Unterzahltor von Neuzugang Andy Roach ausglichen, zog Tappara im

zweiten Drittel auf 4:1 davon. Nach einer kurzen Besinnungsphase

schlugen die Berliner zurück. Kelly Fairchild und Steve Walker

verkürzten noch in Drittel 2 auf 3:4 und abermals Fairchild egalisierte

das Spiel in der 44. Minute. Obwohl die Eisbären gute Chancen im

weiteren Spielverlauf und in der 4 gegen 4-Verlängerung hatten, fiel

kein weiterer Treffer.
Im Penaltyschießen traf dann lediglich Kapitän Steve Walker.

(eisbaeren.de)