Eisbären: DuPont fraglich, aber Pederson dabei

Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch beim letzten Heimspiel der regulären Saison gegen die Kassel Huskies (Freitag 19:30 Uhr) werden die Eisbären höchstwahrscheinlich nicht in Bestbesetzung antreten können. Während Denis Pederson nach seiner auskurierten Adduktorenzerrung wieder in den Kader zurückkehrt, ist der Einsatz von Micki DuPont fraglich. Der 23-jährige Verteidiger brach das heutige Training vorzeitig wegen einer Prellung im rechten Fuß ab.

Pierre Pagé war nach dem Abschlusstraining nicht zufrieden: “Nachdem die Mannschaft Dienstag und Mittwoch sehr gut trainierte, war die heutige Einheit nur so, so. Bei den taktischen Übungen war die Ausführung zu ungenau. Viele Pässe kamen nicht an. Meine Mannschaft hat viel Selbstvertrauen und eine sehr eigene Mentalität.“

Gegen Kassel wird Oliver Jonas im Tor stehen.

Am Freitag wird bis zur 1. Drittelpause auch eine Kasse für Play-off Tickets geöffnet haben.