Eisbären-Coach Don Jackson offiziell vorgestellt

Eisbären-Coach Don Jackson offiziell vorgestelltEisbären-Coach Don Jackson offiziell vorgestellt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bei den Eisbären brechen neue Zeiten an. Nicht nur der Umzug im nächsten Jahr  aus dem eher versteckt gelegenen kleinen Wellblechpalast, in die im Herzen Berlins gelegene große O2-World, nein, auch der Chefcoach stellt ein neues, ganz anderes Kaliber dar. Den Trainerstuhl im Presseraum der Eisbären füllt Don Jackson mit seiner großen Statur schon gut aus. Ruhig saß er bei seiner Vorstellung den Pressevertretern gegenüber und beantwortete kurz und präzise deren Fragen. Ein ganz anderes Bild, als es die Journalisten in den letzten fünf Jahren von Jacksons Vorgänger gewohnt waren.

In deutscher Sprache gab Jackson sein erstes Statement:
„Ich möchte mich bei der DEG, Lance Nethery und nicht zuletzt den Fans für zwei schöne Jahre bedanken. Düsseldorf ist eine tolle Stadt, ein guter Platz, um zu arbeiten und zu leben.“, waren seine ersten Worte.
Vielleicht als kleines Trostpflaster gedacht, denn wenn es nach DEG-Manager Lance Nethery gegangen wäre, hätte Jackson auch in der kommenden Saison die Düsseldorfer gecoacht. Stattdessen freut sich Jackson jetzt auf die kommende Saison in Berlin.

Viel Lob hatte der US-Amerikaner für seinen Vorgänger: „Ich weiß, dass ich hier in Berlin in große Fußstapfen trete, die mein Freund und Kollege Pierre Pagé hier hinterlassen hat. Ich habe viel Respekt vor der Arbeit, die er hier geleistet hatte. Zwei Meistertitel zeugen davon.“

Auch Jackson, als Defender zweimaliger Stanley Cup-Champion mit den Edmonton Oilers, will das in Berlin bisher praktizierte offensive Eishockey weiter spielen lassen. „Winning-Hockey“, wie er betonte. Er wolle da anknüpfen, wo seine Zusammenarbeit mit den Eisbären vor zwei Jahren endete: im sportlichen Erfolg.

Ergänzt wird der Trainerstab rund um Don Jackson. Neben Eisbären Urgestein Hartmut Nickel wird nun auch Jeff Tomlinson hinter der Bande als Co-Trainer stehen. Tomlinson war bis zur Saison 2006/07 Chefcoach des Eisbären Farmteams, den Eisbären Juniors, und soll sich nun in neuer Funktion noch weiter um die Entwicklung vor allem der jungen Spieler kümmern. „Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Jeff und Hartmut“, bezog Jackson seine neuen Mitstreiter sogleich mit ein.  

Don Jackson wird jetzt noch ein paar Tage in der Hauptstadt verweilen. Er will noch weitere Gespräche mit der sportlichen Administration der Eisbären führen, der neuen Geschäftsstelle der Eisbären und die benachbarten Büros der Anschutz Entertainment Group in der Berliner Friedrichstraße einen Besuch abstatten und sich die Baustelle der O2-World anschauen. Dem Ort, wo nach einer erfolgreichen letzten Wellblechpalast-Saison, eine weitere neue Zeit anbrechen soll.

(ovk/mac - Foto: MG)

Ehemaliger Nationalspieler wurde 73 Jahre alt
Heinz Weisenbach verstorben

​Wie der Mannheimer Morgen in seiner Online-Ausgabe meldete, ist Heinz Weisenbach in den letzten Tagen im Alter von 73 Jahren verstorben. ...

2:3 nach Penaltyschießen gegen den ERC Ingolstadt
Weihnachtsstimmung: Krefeld Pinguine verschenken zwei Punkte

​Die Krefeld Pinguine mussten sich dem ERC Ingolstadt in der DEL mit 2:3 (1:0,0:1, 1:1, 0:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. ...

Abschied aus der DEL
Servus, Greile: ERCI-Legende wechselt im kommenden Sommer nach Deggendorf

Eine Ära geht im kommenden Frühjahr zu Ende: ERC-Rekordspieler Thomas Greilinger wird am Saisonende von der großen Bühne der Deutschen Eishockey Liga (DEL) abtreten....

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

​Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrun...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns in den Top 10 Highlights zu sehen....

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!