Eisbären Berlin verpflichten Peter ReginAngreifer kommt vom HC Ambri-Piotta

Der dänische Nationalspieler Peter Regin verstärkt die Eisbären Berlin. (picture alliance/dpa/Lehtikuva | Mikko Stig)Der dänische Nationalspieler Peter Regin verstärkt die Eisbären Berlin. (picture alliance/dpa/Lehtikuva | Mikko Stig)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Peter Regin von den Eisbären Berlin überzeugen konnten. Ein Spieler seiner Klasse ist nicht nur eine Bereicherung für uns, sondern auch für die gesamte Liga. Peter ist ein Top-Center, mit umfangreicher Erfahrung und großer Qualität. Er hat in seiner Karriere bewiesen, dass er vielseitig einsetzbar ist und Führungsqualitäten besitzt. Wir sind davon überzeugt, dass er eine tragende Rolle innerhalb unserer Mannschaft einnehmen wird“, zeigt sich Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer sehr zufrieden mit der Verpflichtung.

Regin wurde von den Ottawa Senators im NHL Draft 2004 in der dritten Runde an Position 87 gedraftet. Der Däne verblieb noch bis 2008 in Skandinavien. Mit seinem Heimatverein Herning gewann er zweimal die Meisterschaft und wechselte im Jahr 2005 zu Timrå IK nach Schweden. Zur Saison 2008/09 folgte der Wechsel nach Nordamerika. In den folgenden sieben Jahren spielte der Linksschütze für Ottawa, die New York Islanders sowie die Chicago Blackhawks in der National Hockey League (NHL). In insgesamt 254 NHL-Partien verbuchte er 26 Treffer sowie 45 Assists. Hinzu kommen 93 Punkte (29 Tore, 64 Vorlagen) in 133 American-Hockey-League-Spielen. Auf sein Engagement in Übersee folgte 2015 der Wechsel zu Jokerit aus Helsinki. Für die Finnen lief der 1,87 Meter große und 90 Kilogramm schwere Angreifer in den folgenden sechs Saisons in Summe 330 Mal in der Kontinental Hockey League (KHL) auf. In diesen Partien gelangen ihm 73 Tore und 135 Vorlagen. In der vergangenen Spielzeit 2021/22 stand der 36-Jährige beim HC Ambri-Piotta in der Schweizer National League unter Vertrag. In 41 Spielen kam er auf 3 Treffer, zudem war er an 20 weiteren Toren seiner Mannschaftskollegen beteiligt. Mit der dänischen Nationalmannschaft nahm Regin an zehn Weltmeisterschaften teil. Darüber hinaus war er Dänemarks Kapitän bei den Olympischen Spielen 2022 teil und stieß mit seinem Team bei diesem Turnier bis ins Viertelfinale vor.

Peter Regin sagt: „Ich freue mich, ein Teil der Eisbären Berlin zu sein. Ich habe nur Positives über die Mannschaft und die gesamte Organisation gehört. Ich habe Videos von Eisbären-Heimspielen gesehen und kann es kaum erwarten, diese einzigartige Atmosphäre aus nächster Nähe erleben zu dürfen. Natürlich ist es unser Ziel, unseren Titel zu verteidigen und die dritte Meisterschaft in Folge zu feiern.“

Mit dieser Neuverpflichtung haben die Eisbären Berlin für die Spielzeit 2022/23 aktuell 26 Spieler unter Vertrag. Derzeit hat der Hauptstadtclub neun Ausländerlizenzen vergeben und noch zwei weitere zur Verfügung. Von insgesamt elf Lizenzinhabern dürfen pro Spiel neun zeitgleich auf dem Spielberichtsbogen aufgeführt und somit bei DEL Pflichtspielen eingesetzt werden.

  • Der derzeitige Eisbären-Kader für die Saison 2022/23:
    • Tor:
      • Juho Markkanen, Nikita Quapp, Tobias Ancicka

    • Abwehr:
      • Morgan Ellis, Frank Hördler, Marco Nowak, Eric Mik, Jonas Müller, Korbinian Geibel, Julian Melchiori

    • Sturm:
      • Jan Nijenhuis, Peter Regin, Manuel Wiederer, Eric Hördler, Giovanni Fiore, Frank Mauer, Kevin Clark, Yannick Veilleux, Marco Baßler, Bennet Roßmy, Marcel Barinka, Maximilian Heim, Zach Boychuk, Marcel Noebels, Leo Pföderl, Matt White


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...