Eisbären Berlin unterliegen nach guter Leistung knapp gegen die San Jose SharksGlobal Series Challenge

Giovanni Fiore trifft zur Führung für die Eisbären Berlin gegen die San Jose Sharks. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Michael Sohn)Giovanni Fiore trifft zur Führung für die Eisbären Berlin gegen die San Jose Sharks. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Michael Sohn)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es sollte ein unvergessliches Spiel in Berlin werden für Nico Sturm, der seit acht Jahren in Nordamerika auf dem Eis steht - doch daraus wurde nichts: Eine Verletzung zwang den gebürtigen Augsburger in die Zuschauerrolle.

Sturm musste beim letzten Vorbereitungsspiel der Sharks vor der Abreise zu ihrem Europa-Trip nach einem Check vorzeitig das Eis verlassen. Offenbar sind die Nachwirkungen doch schwerwiegender als gedacht. Zu Beginn der Woche zeigte sich der Center noch optimistisch, dass er seiner Mannschaft gegen den Deutschen Meister Eisbären zur Verfügung steht. Er trainierte auch in der Berliner Arena, die meiste Zeit jedoch alleine mit einem der Assistenztrainer. Sharks-Trainer David Quinn hofft aber, dass er bei der Eröffnung der regulären NHL-Saison am Freitag und Samstag in Prag - dem Geburtsort von Sturms Teamkollege Tomas Hertl - gegen die Nashville Predators auflaufen kann. Sicher sei das allerdings noch nicht, so der Coach.

Ein Eishockey-Fest war das Spiel der beiden Mannschaften dennoch, und besonders Eisbären-Stürmer Giovanni Fiore dürfte die Partie in bester Erinnerung behalten. Er traf nach 32 Minuten zur Führung für die Eisbären, als er einen 3-gegen-2-Angriff mit einem platzierten Handgelenkschuss vom linken Bullykreis am Goalie der Sharks vorbei- und ins Tor brachte. Danach kamen die Gäste aus Kalifornien, die den Jetlag und die Umstellung auf die größere Eisfläche im Laufe des Spiels in den Griff bekamen, immer besser ins Spiel und fünf Minuten später durch eine tolle Kombination von Tomas Hertl und Timo Meier zum Ausgleich.

Hertl spielte die Scheibe vom rechten Bullypunkt zu Meier, der auf der Torlinie stand, und zog selbst Richtung Eisbären-Gehäuse. Meier drehte sich im die eigene Achse, verschaffte sich so etwas Raum und bediente Hertl mit einem No-Look-Rückhandpass perfekt. Diesen verwertete Hertl aus kurzer Distanz zum Ausgleich. Keine Minute darauf war das Spiel gedreht, als Steven Lorentz einen Schuss von Erik Karlsson abfälschte. Im Schlussdrittel machte Luke Kunin mit einem Unterzahltor den Deckel auf dieses Spiel.

Für die Eisbären, bei denen sich insbesondere zu Begin der Partie Torwwart Tobias Ancicka einige Male auszeichnen konnte und in 30 Minuten kein Gegentor zuließ, war es ein außergewöhnliches Erlebnis, gegen ein NHL-Team anzutreten. Die Sharks wiederum, bei denen die großen Namen wie Logan Couture, Erik Karlsson und eben auch Meier und Hertl im Line-Up standen, konnten die leidenschaftlichen Fans der Eisbären Berlin und die tolle Stimmung in einer europäischen Eishockey-Arena hautnah erleben.

Fortsetzung folgt - am Freitag und Samstag in Prag. Dann allerdings geht es gegen die Nashville Predators um die ersten Punkte der neuen NHL-Saison, aus Sicht der Sharks hoffentlich wieder mit Nico Sturm.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...