Eisbären Berlin und Red Bull München brauchen nur noch einen Sieg DEL-Play-offs kompakt

Franky Mauer traf auch in Spiel vier der Serie seiner Bullen gegen die Fischtown Pinguins. (picture alliance / NurPhoto)Franky Mauer traf auch in Spiel vier der Serie seiner Bullen gegen die Fischtown Pinguins. (picture alliance / NurPhoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Grizzlys Wolfsburg – Eisbären Berlin 1:3 (1:1, 0:1, 0:1)

Play-off-Stand: 1:3

Nach der Strafzeitenflut in Spiel zwei und dem 8:1-Schützenfest vom vergangenen Sonntag lieferten sich die beiden Teams zunächst ein „normales“ Play-off-Spiel. Bereits nach drei Minuten brachte der nachverpflichtete Rihards Bukarts die Gäste aus der Hauptstadt in Führung. Als Andre Rankel wegen Beinstellens zwei Minuten pausieren musste, traf Christoph Höhenleitner zum Ausgleich für die Hausherren. Rankel machte seinen kleinen Fauxpas wieder gut, als er nach sechs Minuten im Mittelabschnitt zur erneuten Führung für die Eisbären traf. Eisbären-Verteidiger Micki DuPont war auch an diesem Tor wieder als Vorbereiter beteiligt. Kurz danach sorgte Wolfsburgs Stephen Dixon dafür, dass die Strafzeiten-Schnitt in dieser Serie nicht zu sehr absackt: Wegen eines Bandenchecks wurde er mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt. Die fünfminütige Überzahl überstand sein Team aber schadlos. Den knappen Vorsprung retteten die Berliner bis in die Schlussphase. Als Grizzlys-Goalie Gerald Kuhn seinen Platz im Tor für den sechsten Feldspieler geräumt hatte, traf Louis-Marc Aubry zur endgültigen Entscheidung. Berlin kann damit am Freitag vor eigenem Publikum den Halbfinaleinzug perfekt machen.

Fischtown Pinguins – EHC Red Bull München 2:5 (1:0, 1:2, 0:3)

Play-off-Stand: 1:3

Wie auch schon in Spiel drei tat sich der Meister der vergangenen beiden Jahre lange schwer: 117 Sekunden waren gespielt, als die Gastgeber die Führung durch den Youngster Christoph Körner erzielten. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Brooks Macek nach gut zwei Minuten im Mittelabschnitt ausglich. Dreieinhalb Minuten später war es erneut der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang, der für die Gäste zur Führung traf. Auch in diesem Spiel gab es eine große Strafe: Münchens Keith Aulie musste ebenfalls wegen eines Bandenchecks vorzeitig in die Kabine. Dies nutzten die Norddeutschen durch Jan Urbas zum Ausgleich. Der Torschütze stand kurz darauf erneut im Blickpunkt, als er mit Patrick Hager ein wenig aneinandergeriet. Im Schlussdrittel brachte Mads Christensen den Titelverteidiger wieder in Führung, die EHC-Kapitän Michi Wolf nur zweieinhalb Minuten später ausbaute. Diese Führung hielten die Münchner bis in die Schlussphase. Bereits gut drei Minuten vor dem Ende nahm Bremerhavens Coach Thomas Popiesch seinen Torwart Pöpperle vom Eis, aber es dauerte nur sieben Sekunden, bis Franky Mauer mit dem Empty-Net-Goal alles klar machte für den Titelverteidiger, der mit einem Sieg am Freitag bereits ins Halbfinale einziehen kann.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

Wolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt
Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer Berlin

Wolfsburg sichert sich in einem hochdynamischen Match wichtige Punkte gegen Düsseldorf, während Berlin seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg über Köln festi...

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen-Mitarbeiter:innen mit Sondertrikots
Grizzlys Wolfsburg und Volkswagen: Sondertrikots zeigen Verbundenheit gegen Düsseldorfer EG

Grizzlys Wolfsburg ehren Volkswagen mit speziellen Trikots im Spiel gegen Düsseldorfer EG...

Großes Eröffnungsevent: SAP Garden öffnet am 27. September in München
Red Bulls eröffnen neue Arena mit NHL-Highlight gegen die Sabres

Freuen dürfen sich Eishockeyfans auf ein unvergessliches Eröffnungs-Spektakel!...

DEL Kompakt
Nürnberg Ice Tigers schaffen Distanz zum Tabellenkeller – Iserlohn Roosters gewinnen Nervenschlacht in Augsburg

Am 47. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga sind die Nürnberg Ice Tigers nach einem 3:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings dem Klassenerhalt sehr nahe gekommen....

DEL Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
EHC Red Bull München München
Straubing Tigers Straubing
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Kölner Haie Köln
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Dienstag 27.02.2024
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter