Eisbären Berlin: Heute Einigung zwischen Fans und Club? - UPDATEEnde der Fanproteste?

Eisbären Berlin: Heute Einigung zwischen Fans und Club? - UPDATEEisbären Berlin: Heute Einigung zwischen Fans und Club? - UPDATE
Lesedauer: ca. 1 Minute

Verließen die Eisbärenfans vorigen Mittwoch noch unter lautstarken Protestgesängen tausendfach die Arena am Berliner Ostbahnhof, verlegten sie sich am Montag auf eisiges Schweigen. Nur hin und wieder machten sie ihrem Unmut deutlich vernehmbar Luft. In einer Unterbrechung des zweiten Drittels erhob sich beinahe das gesamte 13.800 Zuschauer umfassende Auditorium und stimmte in die gesungene Leitparole der Proteste, „Eure Kartenpreise sind absolute Sch...!“, stimmgewaltig ein. Selbst der mit an die Spree gereiste Hamburger Anhang ließ sich nicht lumpen und beteiligte sich. Von vielen Berliner Anhängrn war hernach zu hören, dass spätestens dieser Moment sie emotional schwer mitnahm. Lieber hätten sie ihr Team unterstützt, wurde bekräftigt, doch die Grundlage, ausgelassen die Play-off-Zeit zu feiern und das Team tatkräftig zu unterstützen, fehlte zu diesem Zeitpunkt noch. Wie Manager Peter John Lee in einem in der Arena ausliegenden Flyer mitteilen ließ, sei man in der Geschäftsstelle dabei, unter Hochdruck bis Mittwoch ein neues Preiskonzept für die Dauerkarten der nächsten Spielzeit zu errechnen. Lediglich Teillösungen konnte die Geschäftsführung bis dahin präsentieren, welche Kinder-Dauerkarten zu erschwinglichen Preisen sowie den auch zukünftig unentgeltlichen Zugang für die Fraktion der Rolli-Fahrer beinhaltete. Zweifelsohne wichtige Aspekte im Dauerticket-Streit, jedoch noch weit entfernt von der angestrebten akzeptablen Gesamtlösung für alle Bereiche, wie der Fanbeirat auf seiner Facebook-Seite klar zu verstehen gab.

Am heutigen Mittwochvormittag nun bestätigten die Fanvertreter eben dort, dass es am Abend zu einem erneuten Treffen mit der Geschäftsführung kommen wird. Diese Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Einzelheiten sind derzeit niemanden zu entlocken. Eine Einigung im Ticketstreit und damit das nun möglich erscheinende Ende der von Fanseite mit viel Leidenschaft und Energie geführten Protestaktionen, soll nicht durch eine kontraproduktive Indiskretion gefährdet werden. Die Fans der Eisbären brennen darauf, schon beim morgigen Heimspiel des Play-off-Viertelfinals endlich ihr Team ebenso leidenschaftlich anfeuern zu können, anstatt eine nächste Proteststufe zu zünden. Im Zweifelsfall aber zu letzerem entschlossen und bereit zu sein, ist den zahlreichen Wortmeldungen in Internetforen und sozialen Netzwerken zu entnehmen. Die Hoffnung auf eine Lösung indessen ist riesengroß. Die Nerven sowohl bei den Eisbären als auch ihrem Anhang sind momentan offenbar geradezu bis zum Bersten gespannt.  


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
US-Amerikanischer Verteidiger
Zach Osburn verstärkt die Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters treiben die Kaderplanung mit der Verpflichtung des Verteidigers Zach Osburn weiter voran....

46-Jähriger unterzeichnet Zweijahresvertrag
Jochen Hecht wird Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers

Einer der größten deutschen Eishockeyspieler aller Zeiten wird neuer Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers....

Offensivstarker Verteidiger kommt aus Wolfsburg
Augsburger Panther nehmen Nolan Zajac unter Vertrag

Die Augsburger Panther haben Nolan Zajac unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Verteidiger wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga von den Grizzlys Wolfsbur...

Verteidiger kommt aus Düsseldorf
Nicolas Geitner wechselt zu den Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers vermelden ihren nächsten Neuzugang: Nicolas Geitner wechselt von der Düsseldorfer EG nach Niederbayern und wird künftig die Defensive des Erstl...

Seestädter bleiben nordischer Linie treu
Max Görtz wechselt zu den Fischtown Pinguins Bremerhaven

​Mit dem schwedischen Außenstürmer Max Görtz wechselt das vorerst letzte Puzzleteil für die Offensive aus dem Schwarzwald an die Nordseeküste zu den Fischtown Pingui...

Elfmaliger deutscher Meistertorhüter
Helmut de Raaf setzt neue Maßstäbe als Spieler und im Nachwuchsbereich

Torhüter-Legende Helmut de Raaf ist vielen noch aus den erfolgreichen Zeiten der 80er- und 90er-Jahre, als Köln und Düsseldorf das deutsche Eishockey dominierten, be...

Kapitän geht in vierte Saison
Reid McNeill bleibt bei Löwen Frankfurt

Während die Löwen Frankfurt mit Team-Kapitän Reid McNeill für die kommende Saison verlängert haben, wurde der Vertrag von Simon Gnyp aufgelöst. ...

Offensiver Verteidiger aus der AHL
Owen Headrick schließt sich den Nürnberg Ice Tigers an

Die Nürnberg Ice Tigers verstärken ihre Abwehr für die kommende DEL-Saison 2024/25 mit Owen Headrick. ...