Eisbären Berlin erzwingen siebtes Spiel gegen Red Bull MünchenEntscheidung am Donnerstag

Freude bei den Berliner Fans: Die Eisbären haben für das entscheidende siebte DEL-Finalspiel in München gegen die Red Bulls gesorgt. (Foto: dpa)Freude bei den Berliner Fans: Die Eisbären haben für das entscheidende siebte DEL-Finalspiel in München gegen die Red Bulls gesorgt. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Eisbären waren besonders motiviert. Auf dem Tag genau hatten sie vor fünf Jahren ihren bisher letzten DEL-Titel gewonnen. Zudem wollten sie Geschichte schreiben. Erst einem Team (Frankfurt 2008 im Viertelfinale gegen Iserlohn) war es gelungen, in den Play-offs beim Stand von 1:3 Niederlagen eine Serie noch zu gewinnen. Also wollte man den Münchnern die Meisterparty auf Berliner Eis vermiesen. Das hatte es in der Hauptstadt sowieso noch nicht gegeben. Sie bemühten alles. Vor dem Spiel donnerte der Rock-Klassiker „Don’t stop believin‘“ von Journey über die Boxen. Höre nicht auf, daran zu glauben, dies war in den letzten Tagen die Hymne des siebenmaligen DEL-Champions.

Novum auch für München. Die Bullen standen erstmals in ihrer Titel-Ära in einem sechsten Spiel auf dem Eis. Zuvor hatten sie den Sack immer früher zugemacht. Die Herztabletten waren eingepackt. Das Sauerstoffzelt aufgebaut. Das braucht man in dieser Serie als Fan, für wen auch immer, dringend. So spannend, so dramatisch geht es im Finale zwischen den beiden besten Teams der DEL zu.

Nach nur vier Minuten tobte die mit 14.200 Fans restlos ausverkaufte Mercedes-Benz-Arena erstmals. Louis-Marc Aubry ließ Friedrichshain beben. Kurz darauf aber wieder die in dieser Serie bisher gnadenlose Effizienz der Münchner. Konrad Abeltshauser schaffte praktisch aus dem Nichts den Ausgleich – 1:1 (9.).

Die Bären wankten kurz bei Unterzahl, schlugen aber zu, als die Reihen wieder geschlossen waren. Auf Vorarbeit von Marcel Noebels stocherte Nick Petersen die Scheibe in den von Danny aus den Birken gehüteten Bullenkäfig (23.). Die Partie nach 40 Minuten erneut auf Augenhöhe. 21:19 Torschüsse standen nach zu Buche.

Doch dann nahmen die Bären die bajuwarischen Bullen auf die Hörner. Zwölf Sekunden waren im Schlussabschnitt gespielt, als Jamie MacQueen die Halle mit seinem 3:1 in ein Tollhaus verwandelte.  Das sich, abgesehen von 200 mitgereisten Fans aus Bayern, in ein Jubelmeer der Freude verwandelte. Daniel Fischbuch hatte zum 4:1 getroffen (45.). Auf den Rängen hatte man den Eindruck, dass die Bären ihre Energy-Getränke nicht trinken. Nein, diese aufgedrehten Berliner kauten Dosen. Glaube versetzt bekanntlich Berge. Der Ex-Berliner Mads Christensen verkürzte zwar auf 4:2 (58.). Doch Sekunden später traf  André Rankel in den inzwischen verwaisten Münchner Kasten zum 5:2 (58.). Das 40.Tor des Bären-Kapitäns in den Play-offs – DEL-Rekord! Patrick Hager sorgte kurz vor Schluss noch für das 5:3 (59.). Doch der Treffer kam für München zu spät. 

Somit kommt es am Donnerstag an der Isar (19.30 Uhr, Olympia-Eishalle) zum ultimativen Showdown. Der Wahnsinn geht weiter.

Berlins André Rankel sagte: „Wir wissen, dass wir eine gute Mannschaft haben. Wir haben so viel Spaß, dass wir unbedingt noch ein Spiel machen wollten. Wir fühlen uns gut. Ich freue mich riesig auf Donnerstag.“

Jamie MacQueen ergänzte: „Das ist die verrückteste Serie meines Lebens. In Spiel sieben ist alles möglich.“

Eisbären-Trainer Uwe Krupp erklärte: „Ich bin stolz, dass sich meine Jungs in die Serie gekämpft haben, sie machen einen guten Job. Wir haben immer an uns geglaubt.“

Sein Gegeüber Don Jackson sagte: „Bei uns liefen einige Dinge nicht in die richtige Richtung. Berlin hat das gut ausgenutzt.“


ARD "Sportschau" und ZDF "SPORTextra" berichten ab 23. November 2019 über Freitagsspiele der DEL
Die Highlights der DEL Freitagsspiele ab sofort im öffentlich-rechtlichen TV

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wird ab sofort bis zum Ende der laufenden Saison jeden Samstagvormittag im öffentlich-rechtlichen TV gezeigt. Ab Samstag, den 23.11...

Spielstarker Verteidiger mit NHL Erfahrung
Schwenninger Wild Wings verpflichten Colby Robak

Die Schwenninger Wild Wings reagieren auf die aktuelle sportliche Situation und verpflichten mit Colby Robak einen spielstarken Verteidiger....

Erlös kommt verunglücktem Tjalf Caesar zugtue
Grizzlys Wolfsburg versteigern Halloween-Trikots

Die Grizzlys Wolfsburg versteigern ihre diesjährigen Halloween-Trikots, welche im Heimspiel gegen den EHC Red Bull München getragen wurden. Der gesamte Erlös kommt d...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 9!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Verteidiger Marco Nowak verletzt sich schwer
Hiobsbotschaft für die DEG

Marco Nowak hat sich im Spitzenspiel gegen den EHC Red Bull München einen kompletten Muskel- und Sehnenabriss im rechten Oberschenkel zugezogen. ...

Nun Elfter nach 7:4 gegen die Augsburger Panther
Krefeld Pinguine setzen ihren Höhenflug fort

​Zwei Tage vor der vielleicht entscheidenden Vorstandssitzung des Pinguine-Aufsichtsrats über die Zukunft des DEL-Standorts Krefeld trafen die Niederrheiner, die nac...

3:0-Sieg dank Torhüter Gustafsson
Adler Mannheim gewinnen gegen Verfolger Bremerhaven

Die Adler Mannheim beenden die Niederlagenserie und holen verdienten Sieg gegen Fischtown Pinguins. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Nürnberg
Overtime-Niederlage für Red Bulls München

​Nach der Deutschland-Cup-Pause ging es für die Red Bulls München gleich mit dem Derby gegen die Thomas Sabo Ice Tigers weiter. Die Red Bulls, die in der DEL zu Haus...

1:4-Niederlage bei den Grizzlys
DEG schlingert in Wolfsburg

Die Düsseldorfer EG ist nicht gut aus der Länderspielpause gekommen. Vor 2.227 Zuschauern unterlagen die Düsseldorfer im 18. Spiel der Saison mit 1:4 (0:0, 0:1, 1:3)...

Erste Personalentscheidung für 2020/21
Troy Bourke ein weiteres Jahr bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verlängern den Vertrag mit Stürmer Troy Bourke um eine weitere Spielzeit. Damit zogen die Verantwortlichen die mögliche Vertragsoption. ...

NHL Star versteigert mehrere handsignierte Eishockey-Utensilien
Leon Draisaitl unterstützt Charity-Auktion

Der Deutsche Fußball Botschafter und United Charity starteten am 4. November 2019 erstmalig eine gemeinsame Online-Auktion zur Unterstützung sozialer Projekte. Zu er...

Große Geschichten und kleine Anekdoten über den geilsten Sport der Welt
Lesetipp: Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist - Rick Goldmann

Von Dingolfing in die große weite Welt: Ex-Nationalspieler und TV-Experte Rick Goldmann schildert – mit Unterstützung von Günter Klein – in zahlreichen Anekdoten sei...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 21.11.2019
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Freitag 22.11.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL