Eisbären bauen Vorsprung ausDEL-Spieltag kompakt

Chris Collins sicherte Nürnberg mit drei Toren einen Punkt in Hamburg. (Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de)Chris Collins sicherte Nürnberg mit drei Toren einen Punkt in Hamburg. (Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hannover Scorpions – Eisbären Berlin 2:3 (1:1, 1:1, 0:1)

Allerdings war der Sieg am Dienstagabend eine knappe Angelegenheit. Denn Scott King brachte die Niedersachsen in der dritten Minute in Führung. Darin Olver (10.) und Tyson Mulock in Überzahl (23.) drehten die Partie zunächst, doch King sorgte mit seinem zweiten Tor in der 29. Minute erneut für Spannung. Letztlich sorgte das zweite Powerplay-Tor der Eisbären für die Entscheidung. Richie Regehr erzielte den Siegtreffer für Berlin in der 52. Minute. Zuschauer: 3361.

Hamburg Freezers – Thomas Sabo Ice Tigers 4:3 (0:1, 1:1, 2:1, 1:0) n.V.

Die Hanseaten behaupteten den vierten Platz, taten sich gegen den Tabellenletzten aus Nürnberg aber sehr schwer. Immerhin zog die Mannschaft von Peter Draisaitl mit den Scorpions gleich. Sowohl Nürnberg als auch Hannover weisen derzeit 36 Punkte auf; die Scorpions sind um acht Tore besser. Beide Mannschaften haben bislang (nur) 81 Mal getroffen. Die Scorpions kassierten 107, die Ice Tigers 115 Gegentore. Nürnberg ging sogar zweimal in Führung. Nach 39 Sekunden sowie in der 39. Minute sorgte Chris Collins für die 1:0- und 2:1-Führung. Brett Engelhardt glich zwischenzeitlich aus (31.). Aleksander Polaczek (44.) und Ryan Stone (49.) brachten aber die Freezers in Front. Collins mit seinem dritten Treffer erzwang 69 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit die Overtime, als die Nürnberger ihren Goalie bereits vom Eis genommen hatten. Die Entscheidung besorgte ein anderer Collins: Hamburgs Robert Collins traf nach nur 38 Sekunden in der Verlängerung. Zuschauer: 6783.

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Transfers für die neue Saison
Garrett Festerling wird ein Grizzly, Lean Bergmann ein Adler

Der Deutsch-Kanadier wird aus Mannheim an die Aller wechseln und erhält dort einen Zweijahresvertrag, ebenso wie Lean Bergmann bei den Adlern....

Auf dem Wege der Besserung
Karsten Mende: „Es geht mir besser“

​Am Tag nach seinem 51. Geburtstag möchte sich Karsten Mende, Manager der Iserlohn Manager, bei allen Freunden, Kollegen, Weggefährten und Fans für die zahlreichen G...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 15
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Lob für Kölns Organisatoren und Fans, Düsseldorf spielerisch besser
DEG gewinnt hervorragend organisiertes DEL Winter Game in Köln

​Elfjährige Jungs haben Ausdauer. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, trällerten die Spieler der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG, während sie durch die Ka...

Torhüter verlängert seinen Vertrag
Dustin Strahlmeier bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Torhüter Dustin Strahlmeier verlängert. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Kontrakt über eine weitere Sp...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!