Eisbären: Auch Pederson und Walser wollen in die NHL

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach Verteidiger Micki DuPont werden wohl auch Denis Pederson und

Derrick Walser den Deutschen Meister verlassen. Beide Spieler haben

Eisbären-Manager Peter John Lee mitgeteilt, dass sie auf jeden Fall an

den Vorbereitungscamps der NHL-Clubs teilnehmen wollen. Lee geht davon

aus, dass in den kommenden Wochen sowohl Walser als auch Pederson

Vertragsangebote erhalten werden.


Trotz abgelaufener Transferfrist wird Manager Lee die NHL-Träume

der beiden unterstützten: „Ich freue mich, dass Micki eine weitere

Chance in der besten Liga der Welt erhält. Pederson und Walser sind zu

den Eisbären gekommen, weil wir ihnen versprochen haben, dass sie über

die Eisbären wieder den Weg in die NHL finden. Sie haben uns geholfen

zwei Meisterschaften zu gewinnen, hoffentlich können wir jetzt unser

Versprechen einlösen. Je mehr junge Spieler in Nordamerika erkennen,

dass wir ein Sprungbrett für die NHL sind, desto besser.“


Damit Pederson und Walser Vertragsangebote in Nordamerika annehmen

können, wurden ihre laufenden Verträge ausgesetzt. Sollten einer oder

beide Spieler bis Oktober keinen Vertrag in Nordamerika erhalten, haben

die Eisbären die Option ihre Verträge wieder zu aktivieren. Für den

Fall, dass zu diesem Zeitpunkt bereits alle Kontingentplätze bei den

Eisbären belegt sein sollten, haben sowohl Pederson als auch Walser

schriftlich zugesichert, zu keinem anderen DEL-Club zu wechseln. DuPont

hatte am Mittwoch, also kurz vor Ablauf der Transferfrist am 15. Juni,

einen Vertrag bei den Pittsburgh Penguins unterschrieben.



In einem Telefongespräch mit Peter John Lee sagte DuPont: „Entweder

spiele ich in zwei Jahren in der NHL oder in der O2 World in Berlin.“

Der 26jährige Kanadier war 2003 nach Berlin gekommen und mit den

Eisbären zwei DEL-Titel gewonnen. Eigentlich hatte DuPont bereits

während der abgelaufenen Saison - wie auch Walser und Pederson - seinen

laufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert.

Foto: City-Press

DEL PlayOffs

Samstag 20.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Montag 22.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München