Eisbären: Ach du Schreck, das Gepäck ist weg!EHC schickt über Hockeyweb Postcards from LA

Die Eisbären besuchten das NHL-Spiel der LA Kings gegen die Edmonton Oilers. Foto: EisbärenDie Eisbären besuchten das NHL-Spiel der LA Kings gegen die Edmonton Oilers. Foto: Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Eisbären Berlin ist auf Einladung des Bruderteams Los Angeles Kings während der Olympiapause im Trainingslager in Kalifornien. Hockeyweb berichtet über den US-Trip des siebenmaligen DEL-Meisters. Postcards from LA.


Mittwoch um 7 Uhr ging es in der Hauptstadt los. Wurde aufgrund der Zeitverschiebung ein langer Tag. Nach 11 Stunden und der Landung um 13 Uhr Ortszeit ging es legendäre Staples-Center, wo die Kings in der NHL gegen die Edmonton Oilers antraten. Die Cracks des EHC konnten sehen, wie Nationalspieler Leon Draisaitl sein 14. Saisontor erzielte. Nutzte seinen Oilers aber nichts. Die verloren mit 2:5. Bitter. Ganz andere Sorgen hatte die Bären. Sie standen ohne Gepäck am Flughafen, weil die Eishockey-Taschen nicht ankamen. Zudem fehlten 53 Privattaschen. „Es ist natürlich blöd, dass die Taschen nicht mitgekommen sind, weil so morgen das Training ausfällt. Wir können jetzt aber noch den Jetlag verkraften und am Freitag dann in die Vollen gehen", nahm es Stürmer Daniel Fischbuch positiv gelassen.