Eisbär Matt Foy mit RippenbruchSechs Wochen Pause für den Stürmer

Matt Foy - Foto: imagoMatt Foy - Foto: imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kurz vor dem Ende der Partie der Eisbären gegen die Düsseldorfer EG (Endstand 2:1) verletzten sich nach einem Zusammenprall der Düsseldorfer Tim Conboy sowie Matt Foy, mussten direkt vom Eis zur Behandlung. Während sich die Verletzung von Conboy als eine Oberschenkel-Prellung herausstellte, erwischtte es Foy deutlich schwerer.

„Nach dem Röntgenbild haben wir Matt auch zur Kernspintomographie geschickt, dort hat sich heute
Vormittag die Fraktur der Rippe bestätigt“, sagt Eisbären-Teamarzt Dr. Jens Ziesche von der Praxisklinik
Esplanade. „Die Heilung der Fraktur wird voraussichtlich mindestens sechs Wochen dauern.“

Somit treten die Eisbären heute bei ihrem letzten Spiel in der Champions Hockey League (CHL) in Zlin neben Matt Foy auch ohne die weiterhin verletzten Florian Busch, Laurin Braun, Jonas Schlenker und Mark Bell, sowie Antti Miettinen (nicht spielberechtigt) sowie Darin Olver (zusammen mit seiner Frau erwarten sie ihr erstes Kind) an.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL