Einnahmen um rund 30 Prozent gesteigert

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Benefizversteigerung des Münchner Bezahlsenders „Premiere“ mit fast 250 handsignierten Trikots und Sportutensilien sowie zahlreichen anderen Veranstaltungen ist außerordentlich erfolgreich zu Ende gegangen. Insgesamt erbrachte die Auktion 75.119,48 Euro. Damit wurde die letztjährige Erlössumme um fast 30 Prozent gesteigert. In diesem Jahr kommt die Gesamteinnahme ausschließlich der Aktion „6 Dörfer für 2006“ der SOS-Kinderdörfer weltweit zugute. Am begehrtesten war ein Eishockeyspiel gegen das „Team Kühnhackl“, das u.a. von den Ex-Nationalspielern Erich Kühnhackl, Andreas Niederberger und Harald Birk verstärkt wurde (5.200 Euro), und ein persönliches Treffen mit Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld im Rahmen der nächsten Champions-League-Begegnung des FC Bayern München (5.050 Euro). Besonders beliebt war auch die Möglichkeit, die Formel-1-Stars Kimi Räikkönen (4.700 Euro) und Nick Heidfeld (3.500 Euro) persönlich kennenzulernen. „Ich freue mich sehr über die erfolgreiche Benefizversteigerung von Premiere zugunsten der ‚6 Dörfer für 2006’ und danke allen, die bei dieser Aktion mitgewirkt haben. Die großartige Summe von über 75.000 Euro hilft mit, in sechs neuen SOS-Kinderdörfern über 800 Kindern ein neues Zuhause und die Chance auf eine hoffnungsvolle Zukunft zu geben“, erklärte in einer Pressemitteilung von „Premiere“ Georg Willeit, Geschäftsführer von SOS-Kinderdörfer weltweit. Auch Ottmar Hitzfeld, Schirmherr der Premiere Charity-Aktion 2005, zeigt sich über das Ergebnis hocherfreut: „Ich bin begeistert, dass die Versteigerung so erfolgreich verlaufen ist und freue mich über dieses tolle Ergebnis. Ich hoffe, das Geld trägt dazu bei, den Bau der SOS-Kinderdörfer in Brasilien, Mexiko, Nigeria, Südafrika, der Ukraine und Vietnam entscheidend voranzutreiben. Mein besonderer Dank gilt allen Sportlern, Vereinen und Prominenten, die diese Weihnachts-Charity-Aktion unterstützt haben!“