Einfach zum Erfolg – Lions vor wichtigem Wochenende

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollen die Frankfurt Lions am Wochenende wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Am Freitag gastieren die Hannover Scorpions in Frankfurt (Spielbeginn 18.30 Uhr), ehe die Hessen am Sonntag bei den Füchsen Duisburg antreten. „Das ist ein wichtiges Heimspiel, welches wir unbedingt gewinnen wollen. Zwei Tage später wollen wir nachlegen“, gibt Manager Norris den Weg vor. Dabei warnt er vor beiden Gegnern deutlich. „Hannover hat in Köln verloren. Sie werden sauer sein und gegen uns besser spielen. Und in Duisburg ist es immer unbequem. Jeder erwartet einen Sieg, aber vor zwei Wochen haben wir beim Heimspiel gesehen, wie stark Duisburg ist“, so Norris. Ob die Lions wieder siegreich sein werden wird auch von ihrem Powerplay abhängen. Dieses schwächelte in den letzten Spielen gewaltig, „weil wir zu langsam und kompliziert gespielt haben“, beschrieb Norris die Fehler. Daher fordert er einfaches Spiel, viele Schüsse und Verkehr vor dem Tor für Nachschüsse.

Für das Selbstvertrauen eines Spielers wäre ein Überzahltor besonders wichtig: Mathieu Biron. Er konnte die Erwartungen offensiv bisher noch nicht erfüllen. Personell wird Trainer Chernomaz nicht viel ändern. Jeff Heerema, der beim letzten Spiel eine Denkpause bekam, wird wieder in die Mannschaft zurückkehren. Wer für ihn auf die Tribüne muss wird Chernomaz kurzfristig entscheiden. Dies heißt auch: Nichts Neues gibt es bei der Einbürgerung von Ian Gordon (Foto by City-Press). Der Zustand von Ilja Vorobiev ist ebenfalls unverändert. „Beides frustriert mich sehr“, kommentierte Norris die Situation. (Frank Meinhardt)  

Jetzt die Hockeyweb-App laden!