Ein Tor reicht

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber beendeten damit ihre Serie der Heimpleiten: Am 17. September gelang dem ERC der letzte Sieg vor heimischem Publikum (7:2 gegen Hannover).

Gegen die Freezers standen beide Torhüter immer wieder im Mittelpunkt. Musste zunächst Ian Gordon die wenigen, aber hochkarätigen Möglichkeiten der Gäste vereiteln, fanden die Panther immer besser ins Spiel und Marc Lamothe musste sein ganzes Können aufbringen.

Ingolstadt besonders bei schnellen Kontern am gefährlichsten, den Treffer des Tages aber markierte Christian Chartier kurz vor der ersten Pause in Überzahl.

Ansonsten dominierten die Eishockeyarbeiter das Spiel, kreative Momente oder Spielzüge für die Hall of Fame suchte man vergebens. Die beste Möglichkeit zum nicht unverdienten Ausgleich hatten die Freezers durch Joey Tenute, dieser traf aus spitzem Winkel nach 35 Minuten aber nur den Außenpfosten.

So blieb es am Ende beim knappen Erfolg der Ingolstädter und dem zweiten Shut-Out für Ian Gordon in dieser Saison. Hamburg hätte mehr mitnehmen können, als lediglich die Erfahrung, dass eben immer der gewinnt, der die meisten Tore schießt. In diesem Fall reichte eins. (DM)

Stimmen

Stéphane Richer (Trainer Hamburg Freezers): „Man hat gemerkt, dass beide Teams heute unbedingt punkten wollten. Sowohl Ingolstadt als auch wir haben guten Einsatz gezeigt, gekämpft, sich Chancen herausgespielt und einen guten Torhüter zwischen den Pfosten gehabt. Den Unterschied hat allein das Powerplay gemacht, in dem Ingolstadt treffen konnte, wir leider nicht. Dennoch: Wenn meine Mannschaft über 60 Minuten weiter so auftritt, werden wir schnell auch wieder punkten.“

Rich Chernomaz (Trainer ERC Ingolstadt): „Beide Mannschaften haben heute sehr gut verteidigt. Für uns ist es ein gutes Gefühl, zu Hause endlich mal wieder drei Punkte geholt zu haben. Das war heute eine starke Teamleistung, deswegen haben wir gewonnen!“

JP Côté (Verteidiger Hamburg Freezers): „Das war heute ein Schritt in die richtige Richtung und eine unserer besten Teamleistungen der Saison – leider ohne zählbaren Erfolg. Wir haben das System gut umgesetzt, hart gespielt und wenn es mal kritisch wurde, hat Marc uns im Spiel gehalten. Das eine Tor hat den Unterschied gemacht.“


ERC Ingolstadt – Hamburg Freezers 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

Tor:
1:0 – 19:56 – Chartier (Hussey, Motzko) – PP1

Schüsse: Ingolstadt: 33 (13 – 11 – 9) – Hamburg: 37 (10 – 11 – 16)
Strafen: Ingolstadt: 10 Minuten – Hamburg: 10 Minuten + 10 Minuten Polaczek
Zuschauer: 4061
Schiedsrichter: Hascher (Adam, Hoppe)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
31-jähriger Schwede kommt von TPS Turku
Linus Fröberg wechselt zu den Löwen Frankfurt

Mit Linus Fröberg kommt ein weiterer Import-Spieler zu den Löwen Frankfurt....

Dimitri Pätzold wird Torwarttrainer des Nachwuchsteams
Andreas Brockmann wird U20-Trainer des EHC Red Bull München

Vor vier Wochen komplettierten die Red Bulls ihr Profi-Trainerteam mit Assistenzcoach Max Kaltenhauser. Nun steht auch das Funktionsteam für den Nachwuchs der Red Bu...

31-jähriger Torhüter mit NHL-Erfahrung
Zane McIntyre wechselt zu den Straubing Tigers

Zur kommenden Spielzeit kommt der US-Amerikaner Zane McIntyre nach Niederbayern, der die Erfahrung von 321 AHL-Partien und acht NHL-Einsätzen in die Organisation bri...

Wechsel ins europäische Ausland
Vertragsauflösung: Maximilian Eisenmenger und Adler Mannheim gehen getrennte Wege

Trotz eines bestehenden Vertrags bis 2025 haben sich Maximilian Eisenmenger und die Adler Mannheim nach nur einer Saison auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeini...

CHL-Sieger und vier finnische Meistertitel
Kölner Haie verpflichten Veli-Matti Vittasmäki

Die Kölner Haie haben Verteidiger Veli-Matti Vittasmäki verpflichtet. Der 34-jährige Finne gewann in den vergangen drei Jahren drei finnische Meisterschaften und die...

24-jähriger Stürmer bringt NHL-Erfahrung mit
Augsburger Panther holen Riley Damiani

Die Augsburger Panther haben die neunte Importstelle für die DEL-Saison 2024/25 besetzt. Von den Calgary Wranglers aus der American Hockey League wechselt der 24-jäh...

32-jähriger Kanadier gewann zwei Meistertitel mit Berlin
Morgan Ellis kehrt zum ERC Ingolstadt zurück

Der ERC Ingolstadt hat mit Rückkehrer Morgan Ellis einen wichtigen Baustein in der Defensive für die kommende Spielzeit installiert....

21-Jähriger kommt von den Starbulls Rosenheim
Sebastian Cimmerman wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben mit Sebastian Cimmerman einen talentierten Angreifer verpflichtet, der bereits über DEL-Erfahrung verfügt und sich bei den Hessen weiterent...