Ein Sieg zum 800. DEL-SpielJubiläum für Yannic Seidenberg beim Sieg gegen die DEG

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Während München vier ihrer letzten fünf Partien für sich entscheiden und sich aus einem kleinen Zwischentief befreien konnte, lief es bei dem Team von Christof Kreutzer nicht ganz so ideal. Dort stehen nur zwei Siege aus den vergangenen fünf Partien auf dem Papier und daraus resultiert nur ein unbefriedigender zwölfter Tabellenplatz. Nach diesem Spiel steht fest: München bleibt mit einem 5:2 (1:0, 1:1, 3:1) vor 5240 Zuschauern Spitzenreiter und die Düsseldorfer EG nach wie vor auf Platz zwölf.

Dennoch wird in einer solchen Partie trotz der vermeintlich eindeutigen Tabellensituation einiges geboten sein. Gerade jetzt, da Sherriff Pinizzotto wieder zu annähernd alter Form gefunden hat, auch wenn er hierbei ab und zu immer noch über das Ziel hinaus schießt. Doch gerade für die im März anstehenden Play-offs könnte er eine bedeutende Rolle spielen. Genauso wie der neue Allrounder bei den Red Bulls, Yannic Seidenberg, der heute sein 800. DEL-Spiel bestritt. „Das ist eine sehr schöne Zeit seiner Karriere. Er hat immer an sich geglaubt und sich stetig weiterentwickelt. Yannick trifft auf allen Positionen und das macht ihn flexibel“, so Red-Bulls-Coach Don Jackson über Yannic Seidenberg.

Dass er flexibel einsetzbar ist, bewies er schon des Öfteren. Auch heute als er per „Blueliner“ die Führung für seine Mannschaft erzielte. Von den Gästen sah man bis  Mitte des zweiten Drittels nicht viel. Nur Schlussmann Mathias Niederberger konnte überzeugen. Erst nach der 2:0-Führung der Red Bulls sahen die zahlreich mitgereisten Fans aus dem Rheinland ein kleines Aufbäumen ihrer Mannschaft in einer Phase als die Red Bulls mehr ihren Vorsprung verwalten wollten. „Bei fünf gegen fünf sind wir heute in der Defensive sehr gut und kompakt gestanden“, so Christof Kreutzer.

Zu Beginn des letzten Drittels kam mit einer Matchstrafe gegen den Torschützen Brandon Yip allerdings der nächste Rückschlag für die Gäste. „Diese Strafe war der entscheidende Faktor heute“, so DEG-Coach Kreutzer. In der folgenden fünfminütigen Überzahl erhöhten die Red Bulls auf 4:1. Die DEG gab sich dennoch nicht auf und konnte durch Bowman noch auf 4:2 verkürzen. Alles aufbäumen war am Ende vergeblich. Keith Aucoin sorgte mit einem Empty-Net-Goal für die Entscheidung in einer abwechslungsreichen Partie, in der die DEG sich tapfer schlug und den Red Bulls zeitweise unter Druck setzen konnte.

„Düsseldorf war zum Teil sehr gefährlich heute. Sie waren gut vorbereitet. Umso froher bin ich, dass wir unsere Leistung auf das Eis umsetzen konnten“, so Red-Bulls-Coach Don Jackson.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Die Augsburger Panther belegen den letzten Platz in der DEL, ein endgültiger Abstieg steht jedoch noch nicht fest.
Kreutzer kritisiert Abstiegsregelung der DEL und fordert Überprüfung

​Die Diskussion um die Abstiegsregelung in der DEL hat neuen Auftrieb erhalten, nachdem Christof Kreutzer, Trainer der Augsburger Panther, nach dem sportlich verpass...

Arena am 10. März belegt
Kölner Haie starten auswärts in die Pre-Play-offs

​In der ersten Runde der DEL-Play-offs, oft auch Pre-Play-offs genannt, haben die Kölner Haie zwar Heimrecht, werden aber mit einem Auswärtsspiel beginnen....

3:5-Heimniederlage gegen Kölner Haie
ERC Ingolstadt: Verpasste Momente und einen Neun-Sekunden-Blackout

Die Wiedergutmachung nach der 1:4-Niederlage gegen die Löwen Frankfurt gelang dem ERC Ingolstadt in spielerischer Hinsicht. Ein besseres Ergebnis verpassten sie, wei...

Iserlohn Roosters gelingt Klassenerhalt
„Das Wunder vom Seilersee“

Nach einer nervenaufreibenden Saison und dem 3:0-Sieg gegen die Löwen Frankfurt haben die Iserlohn Roosters einen möglichen Abstieg endgültig verhindert und bleiben ...

Der vorletzte DEL-Spieltag
Augsburger Panther steigen sportlich ab - Iserlohn Roosters krönen Aufholjagd mit Klassenerhalt

Am 51. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga fiel die Entscheidung um den letzten Tabellenplatz. Durch einen 3:0-Sieg gegen die Löwen Frankfurt retteten sich die Ise...

4:1-Auswärtssieg in Ingolstadt
Löwen Frankfurt sichern Klassenerhalt

Mit einer engagierten Leistung und einem Tor im richtigen Moment retten die Löwen Frankfurt ihre Saison....

DEL am Freitag
Nürnberg Ice Tigers erreichen Pre-Play-offs – Augsburger Panther vor Abstieg

​War das der entscheidende Schritt in Richtung DEL-Hauptrundensieg für die Fischtown Pinguins Bremerhaven? Der Tabellenführer besiegte die Augsburger Panther mit 4:0...

Ein Zeichen der internationalen Anerkennung und Ehre fürs deutsche Eishockey
Straubing Tigers nehmen am 96. Spengler Cup teil

Die Straubing Tigers wurden offiziell zum Spengler Cup 2024 eingeladen....

DEL Hauptrunde

Freitag 08.03.2024
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
EHC Red Bull München München
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Kölner Haie Köln
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter