Ein Quartett für die Pinguine

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass die Krefeld Pinguine heute offiziell vier Vertragsabschlüsse für die kommende Saison bekannt

geben, ist, wie bei den Meldungen über Brandner (Köln), den neuen Sponsor in Hamburg sowie die

freiwillige Baumaßnahme in Berlin, kein Aprilscherz. Alexander Seliwanow, der im Laufe der Saison

zu den Schwarz-Gelben stieß, band sich für gleich zwei Jahre bei den Rheinländern. Außerdem halten

die Pinguine eine Option für ein weiteres Jahr. Dazu kommt Verteidiger Guy Lehoux von den

Nürnberg Ice Tigers, was ebenfalls keine Neuigkeit ist. Der 32-jährige Kanadier spielte in den letzten

vier Jahren bei den Franken, nachdem er von Schwenningen wechselte. Dritter im Bunde ist der

Slowene Ivo Jan. Der Mann aus Jesenice, der in zwölf Tagen 29 Jahre alt wird, machte sein (nicht

sehr erfolgreiches) DEL-Debüt in der Saison 1999/2000, wo er für die Revier Löwen Oberhausen an

der Scheibe war. Jan spielte in der vergangenen Spielzeit bei den Graz 99ers in der österreichischen

Liga. Dort gelangen ihm 34 Treffern, was ihm bei den Torschützen ligaweit den zweiten Platz

einbrachte. Neu in der Liga von diesem Quartett lediglich Florian Schnitzer (was hockeyweb schon

gestern meldete). Der 23-jährige Oberbayer, der in der gerade abgelaufenen Spielzeit für den

Zweitligisten Straubing Tigers verteidigte, kam dort in 45 Spielen auf fünf Treffer und elf Vorlagen.