Ein Olimb trifft selten alleinErfolgreiche Brüder in Düsseldorf und Göteborg

Mathis Olimb jubelt für die Frölunda Indians, könnte sich aber eine Rückkehr in die DEL vorstellen. (Foto: Imago)Mathis Olimb jubelt für die Frölunda Indians, könnte sich aber eine Rückkehr in die DEL vorstellen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 26-Jährige hat mit 13 Treffern und 39 Torvorlagen einen großen Teil dazu beigetragen, dass die DEG nach zweijähriger Abstinenz wieder in den Kampf um die Deutsche Eishockey-Meisterschaft eingreifen kann. Mit 52 Scorerpunkten hat der Norweger seine Quote gegenüber dem Vorjahr exakt verdoppelt. In seinem ersten Jahr in Düsseldorf waren ihm neun Treffer und 17 Torvorlagen gelungen. „Damals habe ich wegen einer Verletzung allerdings auch zwölf Spiele weniger bestritten“, sagte Olimb.

Während er am Mittwoch bei den Hamburg Freezers zum 52. Mal in dieser Saison aufs Eis geht, hat Bruder Mathis schon jetzt 63 Spiele hinter sich. Der 29-jährige Stürmer nahm mit seinem Verein HC Frölunda an der Champions League teil und erreichte mit den „Indianern“ aus Göteborg das Endspiel. Lange führte Frölunda dort 2:0, musste sich dann aber im rein schwedischen Finale innerhalb von 13 Minuten Lulea HF mit 2:4 geschlagen geben. Trösten konnte sich Olimb, weil er durch insgesamt acht Treffer und 18 Torvorlagen zum wertvollsten Spieler der CHL gewählt wurde.

„Es war schon ein komisches Gefühl, diese Auszeichnung so kurz nach einer bitteren Niederlage entgegen zu nehmen. Aber natürlich bin ich stolz darauf“, sagte Mathis Olimb. Von 2007 bis 2009 spielte er in der DEL bei den Augsburger Panthern. „Über meine Zeit in Deutschland kann ich nur Gutes erzählen. Ich habe meinem Bruder daher empfohlen, das Angebot der DEG unbedingt anzunehmen“, sagte Mathis und Ken-André meinte: „Die Meinung des Bruders hat mir die Entscheidung damals leicht gemacht.“

Nun hoffen die Brüder gegenseitig auf erfolgreiche Play-offs. Frölunda geht als Zweiter ins Viertelfinale und könnte dort die Rechnung mit Lulea begleichen. Und für Ken-André hat die DEG gegen Hamburg auch durchaus Möglichkeiten auf den Halbfinal-Einzug. „Natürlich sind wir Außenseiter, weil die Freezers Heim-Vorteil besitzen. Aber wir haben ein wirklich harmonisches Team. Ich sehe die Chancen bei 50:50“, sagte Olimb.

Nach der Saison treffen sich beide dann für die WM im Nationalteam. Dort spielen sie in einer Angriffsreihe. Vielleicht auch mal für die DEG? „Eine Rückkehr nach Deutschland ist eine Option“, sagte Mathis und Ken-André meinte: „Ich kann mir schon vorstellen, länger bei der DEG zu bleiben.“ Die Telefondrähte würden es danken.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...