Ein glanzloser Sieg zum SaisonendeMünchen - Hamburg 4:2

Saisonende für den EHC München - Foto: Armin Rohnen www.stock4press.deSaisonende für den EHC München - Foto: Armin Rohnen www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Stimmung zu Beginn der Partie war so schlecht wie schon lange nicht mehr. Da half auch die eingeladene Liveband nicht. Die Enttäuschung saß immer noch tief bei den Fans und deswegen waren die ersten fünf Minuten derart leise, dass man fast schon eine Stecknadel hätte fallen hören. Ebenso verhalten war der Torjubel beim 1:0 durch Publikumsliebling Martin Buchwieser. Das Team von der Elbe machte es den Gastgebern heute aber auch extrem leicht. „Wir wollten keine Verletzungen oder Sperrungen riskieren“, so Trainer Benoit Laporte. Der EHC spielte die sogenannte Abwehr das ein ums andere Mal schwindelig, bis es mit einer 2:0 Führung in die erste Pause ging.

In den zweiten 20 Minuten nahmen beide Teams den Fuß vom Gas und warteten mit vielen kleinen und unnötigen Fehlern auf. Es war ganz klar zu spüren, dass die Partie unter der phasenweise herrschenden Teilnahmslosigkeit beider Mannschaften litt. Die Gäste taten in dieser Phase mehr für das Spiel und so erzielten sie auch folgerichtig den Anschlusstreffer kurz vor der zweiten Pause. Der Torschütze in Unterzahl war Serge Aubin.

Der letzte Abschnitt dieser Saison für den EHC München zeigte, wozu man imstande war. Das Spiel wurde jetzt wieder etwas besser, auch wenn die großen Torchancen ausblieben. Die Mannschaft von Pat Cortina sorgte schließlich mit den zwei Toren durch Jason Ulmer und Brandon Dietrich für die Entscheidung in dieser eher drittklassigen Partie.

„Ich bin dennoch froh für die Mannschaft und die Fans, dass wir die Saison mit einem Sieg beenden konnten. Unser Saisonziel war es die Pre-Play-offs zu erreichen. Das haben wir nicht geschafft und jetzt müssen wir dies analysieren.“, so Cortina.

Der EHC München beendete ein mit Höhen und vielen Tiefen behaftete Saison auf Platz elf. Jetzt heißt es erst einmal ein paar Tage ausruhen und dann beginnt schon die Vorbereitung auf die neue Saison. Dort werden Pat Cortina und Co. sicherlich wieder von neuem angreifen.

14 Spieler in Quarantäne
Corona: Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim verlegt

​Das für Mittwoch (20.10.21) angesetzte Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim wird verlegt. Darauf verständigten sich beide Clubs am Montag nach einem i...

Die DEL am Sonntag
Adler Mannheim beenden Bietigheimer Serie – Red Bull München in Quarantäne

​Das war ja schon fast beängstigend gut – dreimal in Folge hatte DEL-Neuling Bietigheim Steelers zuletzt gewonnen. Am Sonntag musste sich der Aufsteiger dann aber do...

Stürmer kommt aus Liberec
Tomas Zaborsky wechselt zu den Schwenninger Wild Wings

​Der 33-jährige Slowake Tomas Zaborsky hat sich den Schwenninger Wild Wings angeschlossen....

München – Nürnberg findet nicht statt
Spielausfall in der DEL

​Das für Sonntag, 17. Oktober, angesetzte Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers findet nicht statt....

5:4-Sieg gegen EHC Red Bull München
Augsburger Panther setzen Heimsiegserie fort

Die Augsburger Panther besiegten den DEL-Tabellenführer EHC Red Bull München nach einem furiosen Spiel in der Verlängerung mit 5:4 (1:1, 2:3, 1:0, 1:0),...

Die DEL am Freitag
Spätschicht in Schwenningen

​Bereits am Donnerstag gewann die Düsseldorfer EG mit 5:2 gegen Bremerhaven – und das ab dem zweiten Drittel auch verdient. Nicht zu vergessen ist allerdings, dass d...

Düsseldorf besiegt die Fischtown Pinguins mit 5:2
DEG feiert Heimsieg gegen Bremerhaven

Nach dem Nullpunktewochenende mit Niederlagen gegen Mannheim und in Bietigheim sollten wieder Punkte her für die DEG....

Verteidiger kommt aus Donezk
Bietigheim Steelers holen Jalen Smereck

​Der 24-jährige Verteidiger Jalen Smereck wechselt vom HC Donbass Donezk aus der 1. ukrainischen Liga zu den Bietigheim Steelers in die DEL....

DEL Hauptrunde

Dienstag 19.10.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Mittwoch 20.10.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 21.10.2021
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 22.10.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München