Ehrung für Julien und Renz

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn die Kölner Haie am kommenden Sonntag in der Kölnarena um 14.30 Uhr zu ihrem letzten

Vorrundenspiel gegen die Nürnberg Ice Tigers antreten, stehen zwei KEC-Cracks besonders im

Blickpunkt: Stéphane Julien und Andreas Renz. Verteidiger Stéphane Julien wurde von den Fans

zum „Haie-Spieler der Saison“ gewählt. In der spannenden Abstimmung, an der sich knapp 1.000

Personen per e-mail oder Post beteiligt haben, setzte sich der Kanadier knapp gegen Eduard

Lewandowski, Dave McLlwain und Chris Rogles durch. Julien wechselte zu Beginn der Saison von

den Nürnberg Ice Tigers zu den Haien und entwickelte sich schnell zum torgefährlichsten Verteidiger

des KEC. Bislang hat der Rechtsschütze in dieser Saison 17 Treffer erzielt und 28 Vorlagen

gegeben. Mit 15 Powerplay-Toren ist er der beste Überzahl-Spieler der Liga. Die Ehrung für den

Ex-Nürnberger Stéphane Julien findet ausgerechnet am Sonntag beim Match gegen Juliens Ex-Klub

statt. Der Defender erhält eine wertvolle Breitling-Uhr von Haie-Partner "Juweliere Linn".

Vorgenommen wird die Ehrung von einem ausgelosten Haie-Fan, der an der Abstimmung

teilgenommen hat. Auch er/sie erhält eine Breitling Uhr. Sollte alles „planmäßig“ verlaufen, ist das

Spiel am Sonntag auch für Juliens Kollegen Andreas Renz ein ganz spezielles. Der gebürtige

Schwenninger bestreitet gegen Nürnberg – Sperre oder Verletzung ausgeschlossen – sein 593.

DEL-Spiel. Damit wird Renz zum DEL-Rekordspieler. Kein anderer Akteur hat dann mehr

DEL-Spiele absolviert. Bisheriger Rekordhalter ist Jürgen Rumrich (592), der derzeit verletzte

Stürmer der Hamburg Freezers. - Die DNL-Mannschaft (Deutsche Nachwuchs Liga, 15-18-Jährige)

des KEC bestreitet am Samstag ab 17.00 Uhr ihr erstes Play-off-Heimspiel gegen die Eisbären Berlin

im Trainingszentrum an der Gummersbacher Straße. Zum Auftakt der „best of three“-Serie hatte sie

am Mittwoch in der Hauptstadt mit 1:3 verloren. Das mögliche dritte und damit entscheidende Spiel

um den Einzug ins Halbfinale würde ebenfalls in der Kölnarena 2 stattfinden, und zwar am Sonntag

mit Beginn um 12.00 Uhr.

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!