EHC Red Bull München besiegt IFK Helsinik beim Red Bull SaluteTurniere und Testspiele am Freitag

Patrick Hager (links) erzielte den Siegtreffer für den EHC Red Bull München. (Foto: GEPA pictures/Andreas Pranter)Patrick Hager (links) erzielte den Siegtreffer für den EHC Red Bull München. (Foto: GEPA pictures/Andreas Pranter)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beim Red-Bull-Salute-Turnier in Kitzbühel hat der EHC Red Bull München seine Partie gegen IFK Helsinki mit 2:1 (0:0, 0:1, 2:0) gewonnen. Die Finnen gingen in der 34. Minute in Führung, doch im letzten Drittel drehten die Münchner die Partie. Zunächst glich Mads Christensen die Partie aus (46.), ehe Patrick Hager für den Siegtreffer sorgte. Damit spielen die Münchner am Samstagabend um 20 Uhr im Endspiel gegen die Malmö Redhawks, die sich gegen den EC Red Bull Salzburg mit 5:3 durchgesetzt haben. Um 16 Uhr stehen sich Salzburg und Helsinki im Spiel um Platz drei gegenüber.

Nach der Niederlage gegen Jönköping haben die Adler Mannheim am zweiten Spieltag des eigenen Turniers, der in Heilbronn ausgetragen wurde, mit 5:4 (0:1, 4:2, 1:1) gegen Servette Genf gewonnen. Die Adler lagen zur ersten Pause zurück, weil Tim Bozon, Sohn des früheren Adler-Spielers Philippe Bozon, getroffen hatte. Im zweiten Drittel riss Mannheim das Spiel an sich und traf durch Ben Smith, Tommi Huhtala, Janik Möser und Andrew Desjardins. Den Genfer Ausgleich im Schlussdrittel beantwortete Nico Krämmer mit dem Siegtreffer (57.). Am Nachmittag hatte der HV 71 Jönköping mit einem 3:2 (2:0, 1:0, 0:2) gegen Sparta Prag den zweiten Sieg im Verlauf des Turniers eingefahren.

Zum Auftakt des Mercedes-Benz-Cent-Cups in Nürnberg mussten sich die Thomas Sabo Ice Tigers dem HC Davos mit 1:3 (0:0, 0:2, 1:1) geschlagen geben. Beide Teams boten dabei den Zuschauern ein ausgesprochen gutes Spiel. Das Tor zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschluss erzielte Oliver Mebus in der 51. Minute. Am Samstag stehen sich die Straubing Tigers und die Dornbirn Bulldogs um 17.30 Uhr in Nürnberg gegenüber.

Beim Vinschgau-Cup in Südtirol musste sich der ERC Ingolstadt dem HC Bozen deutlich mit 1:4 (0:2, 0:2, 1:0) geschlagen geben. Beide Teams hatten dabei mit Nebelschwaden im Stadion zu kämpfen. Den Ehrentreffer erzielte Darin Olver kurz vor Schluss in doppelter Überzahl. Am Samstag treffen um 17 Uhr die Kölner Haie und der HC Lugano aufeinander.

Beim Turnier in Herne gewannen die Eispiraten Crimmitschau mit 6:2 (3:0, 1:2, 2:0) gegen die Kassel Huskies. Ole Olleff, Patrick Klöpper, Viktor Braun und Patrick Pohl legten eine 4:0-Führung vor, ehe Corey Trivino und Ben Duffy die Huskies heran brachten. Doch Carl Hudson und David Kuchejda machten den Sack zu. Im zweiten Spiel bot der gastgebende Herner EV dem EC Bad Nauheim einen großen Kampf, musste sich aber nach einer 2:0-Führung dem Zweitligisten mit 3:6 (2:0, 1:5, 0:1) geschlagen geben. Christopher Kasten, Dennis Thielsch und Anthony Calabrese trafen für den Oberligisten, Zach Hamill, Cody Sylvester, Jesper Kokkila, Aaron Reinig, Huba Sekesi und Marvin Ratmann für die Roten Teufel. Damit stehen sich am Samstag Herne und Kassel um 15 Uhr im Spiel um Platz drei sowie Crimmitschau und Bad Nauheim um 18 Uhr im Finale gegenüber.

Außerdem spielten:

Augsburger Panther – EHC Black Wings Linz 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)

Tore: Augsburg: LeBlanc (2), Fraser.

Iserlohn Roosters – Düsseldorfer EG 2:5 (0:2, 2:1, 0:2)

Tore: Iserlohn: Lautenschlager, Weidner; Düsseldorf: Barta (2), Nehring, Kammerer, Jensen.

Vienna Capitals – Eisbären Berlin 8:3 (3:0, 3:0, 2:3)

Tore: Berlin: Wissmann, Reichel, Kettemer.

EV Zug – Schwenninger Wild Wings 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)

ESV Kaufbeuren – Scorpions de Mulhouse 11:3 (2:1, 3:2, 6:0)

Tore: Kaufbeuren: Lewis (3), Saarinen, Blomqvist (je 2), Schmidle, Koziol, Latta, Eichinger.

Tölzer Löwen – SC Riessersee 9:1 (4:1, 2:0, 3:0)

Tore: Bad Tölz: MacKenzie, Schlager (je 2), French, Martinovic, Gams, Pfleger, Reiter; Garmisch: Östling.

HC Innsbruck – Ravensburg Towerstars 4:3 (1:0, 2:1, 1:2)

Tore: Ravensburg: Driendl, Mayer, Svoboda.

Eisbären Regensburg – Krefelder EV U23 6:3 (1:2, 3:1, 2:0)

Tore: Regensburg: Divis, Heider, Gajovsky, Sokolov, Gulda, Reisnecker; Krefeld: Kiedewicz (2), Luedtke.

HC Pustertal – Starbulls Rosenheim 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)

Tore: Rosenheim: Höller, Litesov, Wellhausen.