EHC ohne Punkte, aber bald mit NHL StarMünchen - Straubing 0:3

Pat Cortina sah eine 0:3-Niederlage gegen Straubing. Allerdings kann sich der Münchner Coach auf NHL-Verstärkung freuen. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Pat Cortina sah eine 0:3-Niederlage gegen Straubing. Allerdings kann sich der Münchner Coach auf NHL-Verstärkung freuen. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Obwohl es ein vielversprechendes Derby geben sollte, lag der Fokus heute auf einer anderen Thematik. Kurz nach der Partie verkündete Münchens Manager Christian Winkler die Verpflichtung von NHL-Spieler Blake Wheeler. Der 26-jährige US-Amerikaner wird das Team ab der kommenden Begegnung gegen Düsseldorf am kommenden Freitag verstärken. Dieser stand zuletzt beim kanadischen Team Winnipeg Jets unter Vertrag und erzielte dort in der letzten Saison 64 Scorerpunkte in 80 Spielen. Nach den Verletzungen von Toni Ritter und Jason Ulmer suchte die EHC-Führung dringend nach adäquaten Ersatz. In einer Art „Schnellverfahren“ verpflichtete man den Stürmer aus Nordamerika. „Er ist ein guter Schlittschuhläufer und weiß auch definitiv, wie man Tore schießt“, äußerte sich Pat Cortina. Trotzdem will man Wheeler etwas Zeit geben, um sich in die Mannschaft zu integrieren. „Das Team muss ihm dabei helfen, denn er alleine kann auch kein Spiel entscheiden“, so Manager Winkler.

Ein Torjäger wie Wheeler ist für München auch dringend nötig, denn in der heutigen Partie blieb der EHC Red Bull München bereits zum vierten Mal in dieser Saison ohne Torerfolg und erzielten auch in der gesamten DEL bis jetzt die wenigsten Treffer. Auch heute sah man keine ernsthaften Bemühungen, ein Tor gegen den direkten Konkurrenten aus Straubing zu erzielen. Die Niederbayern beherrschten ab dem zweiten Drittel komplett das Spiel. Aus Frust lagen bei manchen EHC-Spielern die Nerven blank. Innerhalb von 15 Minuten schickte das strenge Schiedsrichtergespann acht Akteure auf die Strafbank. Diese Zeit sollte entscheidend für den Ausgang dieser Begegnung sein. Zuerst war es in Überzahl Lewis Grant, der für die Führung sorgte und wenig später erhöhte Daniel Sparre auf 0:2 für die Gäste.

Im letzten Abschnitt bemühten sich die Hausherrn um Anschluss in dieser Partie, aber „uns schien in dieser Phase ein wenig die Luft auszugehen“, so Cortina. In der Tat war es für Red Bull München das vierte Spiel innerhalb von sieben Tagen. Aller Einsatz der Gastgeber war vergeben und so entschloss man sich zwei Minuten vor Schluss, Jochen Reimer vom Eis zu nehmen. Diese Entscheidung sollte wortwörtlich nach hinten losgehen, denn wenige Sekunden vor dem Ende  machte René Röthke mit einem Empty-Net-Goal alles klar.

Die roten Bullen unterliegen gegen Straubing mit 0:3 und verlieren weiter an Boden im Kampf um die Pre-Play-Off-Platzierungen.

Inwiefern Blake Wheeler helfen kann, bleibt abzuwarten, aber zumindest wird er der Mannschaft einen Motivationsschub geben, den das Münchner Team heute vermissen ließ.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 16.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 18.09.2022
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Straubing Tigers Straubing
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Kölner Haie Köln