Effektive FrankenStraubing – Nürnberg 3:6

Straubing stolpert über Nürnberg. (Foto: Steffanie Kovacevic - stock4press.de)Straubing stolpert über Nürnberg. (Foto: Steffanie Kovacevic - stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

War Nürnberg nach sechzig Minuten für sechs Tore gut und drei Tore besser als die Straubinger? Auf der Anzeigentafel: ja. Wenn man das Spiel gesehen hat, würde man eher zu einem Nein tendieren. Doch auch Straubing zeigte wahrlich kein gutes Spiel und war nicht wiederzuerkennen. Wenig Zug zum Tor, schlechtes Passspiel und eine schlechte läuferische Leistung machten es den Franken zu leicht. Zudem war die Truppe von Peter Draisaitl, vor allem im ersten Drittel, extrem effizient. Ein offizielles Schussverhältnis von 11:7 für Straubing. Davon 6:4 gute Torchancen, ebenfalls für Straubing. Doch nach den Toren von T.J. Kemp, James Pollock und Shane Joseph ein Drittelergebnis von 3:0 für Nürnberg. Tigers-Coach Dan Ratushny: „Im ersten Drittel waren wir nicht so schlecht, aber die haben eben ihre Chancen genutzt und wir nicht. Nach dem 3:0 war es dann auch ein sehr schweres Spiel. Auch wenn wir dann nochmal rangekommen sind, haben wir wieder zu viele Fehler in der Abwehr gemacht.“

Laurent Meunier und ein verwandelter Penalty von Matt Hussey ließ im Fanlager der Niederbayern wieder frische Hoffnung aufkommen. Doch Chris Collins und James Pollock stellten nach den angesprochenen Fehlern den alten Abstand wieder her. Beide Treffer fielen in numerischer Überzahl. Dan Ratushny. „Ja, das war heute auch ein Problem, dass wir zu viele Tore in Unterzahl nehmen mussten.“ Zudem fielen diese Treffer extrem schnell. Collins brauchte neun und Pollock gar nur fünf Sekunden, um die Überzahl zu nutzen. Um in Unterzahl zu geraten, braucht es aber auch Strafzeiten, und davon hatten beide Mannschaften sicher die eine oder andere unnötige gezogen.

Dan Ratushny über Torwart Barry Brust, der bei einigen Toren eine unglückliche Figur abgab. „Bei ein paar Toren war ihm die Sicht versperrt, und wenn du die Scheibe nicht siehst, ist es immer schwer, sie zu stoppen. Klar war das nicht sein bester Tag, aber das war es heute von keinem Spieler.“

Spätestens nach James Pollocks drittem Treffer zu Beginn des Schlussabschnittes glaubten auch die tapfersten niederbayerischen Fans nicht mehr an eine Wende. Der gute besuchte Gästeblock hingegen geriet in Verzückung. Da spielte auch der Schlusspunkt von Matt Hussey keine Rolle mehr. Nürnberg feierte sich selbst, Geldgeber Thomas Sabo und den zweiten Auswärts-Dreier der Saison.

Tore:
0:1 (03:55) T.J. Kemp (Alexander Oblinger, Greg Leeb)
0:2 (07:14) James Pollock (Rob Leask, Chris Collins) PP1
0:3 (16:51) Shane Joseph (Yan Stastny, Chris Collins)
1:3 (28:49) Laurent Meunier (Andy Canzanello, Karl Stewart) PP2
2:3 (34:36) Matt Hussey PS
2:4 (35:09) Chris Collins (James Pollock, Yan Stastny) PP1, 6Man
2:5 (39:10) James Pollock (Yan Stastny, Chris Collins) PP1
2:6 (41:06) James Pollock (Shane Joseph, Rob Leask)
3:6 (47:01) Matt Hussey (Laurent Meunier, René Röthke) PP1

Strafen: Straubing 22; Nürnberg 18 +10 Greg Leeb
SR Ulpi Sicorschi; LR Johannes Adam, Andreas Flad
Zuschauer 5.777

Adler siegen – Fießinger hält stark
Adler Mannheim gewinnen Spitzenspiel beim EHC Red Bull München

​Am 8. Dezember stand mit der Begegnung der Red Bulls München gegen die Adler Mannheim wieder einmal ein Spitzenspiel auf dem DEL-Spielplan. ...

Einsatz auf der Tribüne
Medizinischer Notfall: Haie-Spiel abgebrochen

​Das ist ein sehr trauriger 2. Advent in der Deutschen Eishockey-Liga. Das Spiel der Kölner Haie gegen die Thomas Sabo Ice Tigers wurde nach 2:45 Minuten abgebrochen...

Schwarz-gelbe „Nikoläuse“ verschenken Punkte
Krefeld Pinguine unterliegen Red Bull München bei Schützenfest

​In der DEL mussten sich die Krefeld Pinguine dem EHC Red Bull München mit 5:8 (2:2, 2:4, 1:2) geschlagen geben. ...

Neuer Trainer für DNL-Team des AEV ist gefunden
Heiko Vogler übernimmt Augsburger U20-Mannschaft

​Vergangene Woche trennte sich der Augsburger EV mit sofortiger Wirkung von seinem DNL-Cheftrainer Niels Garbe. Interimsweise betreute Assistant Coach Torsten Fendt ...

Der DEB launcht den „Coach the Coach“-Podcast
Trainerausbildung für die Ohren

Die DEB-Trainerausbildung gibt es ab dem 13. Dezember 2019 für die Ohren. Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) stellt kostenfrei den Podcast „Coach the Coach“ zur ...

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

DEL Hauptrunde

Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
4 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
3 : 2
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
1 : 0
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
2 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
2 : 3
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 4
Eisbären Berlin Berlin
Mittwoch 11.12.2019
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 12.12.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL