Dustin Friesen bleibt PantherVerteidiger bleibt in Ingolstadt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERC Ingolstadt hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Dustin Friesen um drei Jahre verlängert. Dies meldet der Verein am frühen Dienstagnachmittag. Sportdirektor Jiri Ehrenberger sagt: „Dustin ist ein Vollprofi, der mit seiner Einstellung ein Vorbild für die jungen Spieler im Kader ist.“

Friesen spielt seit 2014 für die Panther, zuvor war er in der DEL2 für die Fishtown Pinguins Bremerhaven aktiv. Letzte Saison, war er eine der Entdeckungen des Jahres, seine unaufgeregte Art trug maßgeblich zum Erfolg der Ingolstädter bei. Diese Saison erzielte er bereits drei Tore. „Ingolstadt ist einer der besten Orte für Eishockey und die Familie“, sagt Friesen. „Wir fühlen uns hier sehr wohl und ich freue mich auf die nächsten drei Jahre mit der Mannschaft.“

Ein drei-Jahresvertrag ist für einen 32-jährigen sicher ein Risiko, doch der Vertrag des Deutsch-Kanadiers dient auch der Entwicklung des Nachwuchsverteidiger der Panther. „Dustin ist ein guter Verteidiger, der immer topvorbereitet ist und sich in den Dienst der Mannschaft stellt. Es ist sehr erfreulich, dass er weiter für den ERC Ingolstadt spielen wird.“, sagt Ehrenberger.

Dem ERC bleibt somit eine weitere Säule in der Verteidigung erhalten, neben Friesen besitzen auch Patrick McNeill, der erst gestern einen neuen Vertrag unterzeichnete, Benedikt Kohl und Patrick Köppchen langfristige Verträge.