Dustin Friesen bleibt ein PantherERCI-Kapitän weiter an Bord

Panther-Kapitän Dustin Friesen wird auch in der kommenden Saison für Ingolstadt aufs Eis gehen. (picture alliance / Promediafoto)Panther-Kapitän Dustin Friesen wird auch in der kommenden Saison für Ingolstadt aufs Eis gehen. (picture alliance / Promediafoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERC Ingolstadt hält Dustin Friesen. Der routinierte Verteidiger spielt bereits seit 2014 für die Panther und führt sie seit diesem Jahr als Kapitän an. ERC-Sportdirektor Larry Mitchell sagt: „Dustin ist mit seiner Einstellung und seinem Trainingsfleiß ein Vorbild für die jungen Spieler.“ Friesen kam nach vier Jahren an der University of New Brunswick und drei Profijahren in Nordamerika 2012 nach Deutschland. 

In den Reihen des damaligen Zweitligisten Fischtown Pinguins erhielt er gleich im ersten Europa-Jahr die Auszeichnung zum „Verteidiger des Jahres“ der Liga. Im Folgejahr gewann er mit Bremerhaven den DEL2-Titel. Anschließend wechselte er nach Ingolstadt. Mit den Panthern drang er 2015 bis

ins DEL-Finale vor. Seit zwei Jahren gehört der 35-Jährige zum Kapitänsstab, in diesem Jahr trägt er das „C“ auf der Brust – nicht zum ersten Mal in seiner Karriere.

Familie Friesen fühlt sich wohl in Ingolstadt - trotz sportlicher Talsohle

Nach gutem Start in die laufende Saison lief es für Friesen zuletzt nicht rund. „Wir sind aber zuversichtlich, dass er das kleine Tal durchschreiten und wieder an seine bekannten Leistungen anknüpfen wird“, sagt Mitchell. „Wir kennen Dustin als sehr soliden Verteidiger, der viele Details für die Mannschaft richtig macht. Bei seinen Mitspielern ist er nicht nur deswegen sehr beliebt und geschätzt.“ 

Friesen, der mit seiner Ehefrau Katherine drei Kinder hat, sagt: „Sportlich wie privat bin ich in Ingolstadt glücklich. Meine Familie fühlt sich auf der Schanz ausgesprochen wohl. Es ist eine angenehme Stadt mit netten Leuten. Ich freue mich, auch in der kommenden Saison für den ERC Ingolstadt anzutreten.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!