Düsseldorfer EG verpflichtet Reid GardinerNeuzugang von den Utica Comets

Reid Gardiner wechselt von den Utica Comets zur Düsseldorfer EG. (Foto: privat/Düsseldorfer EG)Reid Gardiner wechselt von den Utica Comets zur Düsseldorfer EG. (Foto: privat/Düsseldorfer EG)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Sportliche Leiter der DEG, Niki Mondt: „Reid Gardiner ist ein sehr interessanter Spieler mit guter Perspektive. Wir haben uns intensiv mit ihm beschäftigt und ihn mehrfach beobachtet. Anschließend stand unser Entschluss schnell fest. Er verfügt als Rechtsschütze über einen sehr guten Schuss, ist torgefährlich und darüber hinaus ein echter Allrounder sowie ein hervorragender Schlittschuhläufer. Reid ist bereit für eine Karriere in Europa. Wir versprechen uns viel von ihm.“

Reid Gardiner: „Ich habe mit vielen Bekannten und ehemaligen Mitspielern über Deutschland, die DEL und die DEG gesprochen, beispielsweise gerade erst mit Jaedon Descheneau, den ich aus meiner Zeit in Kanada kenne. Ich bin davon überzeugt, dass der Wechsel nach Düsseldorf die richtige Entscheidung für beide Seiten ist. Ich freue mich auf die neue Herausforderung.“

In der abgelaufenen Saison erzielte Gardiner für Kalamazoo in 36 Spielen 26 Tore und bereitete weitere 27 Treffer vor (53 Punkte). Dem Rechtsschützen gelangen zudem in fünf Playoff-Partien fünf Punkte (ein Tor, vier Vorlagen). Auch in der AHL erhielt er seine Einsätze und lief für die Utica Comets, dem Farmteam der Vancouver Canucks, weitere 21 Mal auf und erzielte zwei Tore und gab eine Vorlage.

Insgesamt erzielte der sechste Neuzugang der Düsseldorfer EG in 94 Einsätzen in der ECHL 110 Scorerpunkte (56 Tore, 54 Vorlagen). Weitere 321 Spiele hatte Gardiner in der Western Hockey League (WHL). Dabei gelangen ihm in 276 Einsätzen für seinen Heimatclub, den Prince Albert Raiders, und in 45 Einsätzen für die Kelowna Rockets insgesamt starke 294 Scorerpunkte (144 Tore, 150 Torvorlagen). In der AHL lief Gardiner in seiner Karriere 54 Mal auf und punktete dabei zwölf Mal (sechs Tore, sechs Vorlagen).

Reid Gardiner wurde am 19. Januar 1996 im kanadischen Price Albert geboren, misst 1,80 Meter und wiegt 84 Kilogramm. In Düsseldorf erhält der Angreifer zunächst einen Vertrag für die Saison 2019/20 und zudem die Rückennummer 19.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...