Düsseldorfer EG verpflichtet Kyle Cumiskey Abwehrspieler gewann 2015 den Stanley-Cup

Neu in Düsseldorf: Kyle Cumiskey. (Foto: dpa/picture-alliance/Icon SMI)Neu in Düsseldorf: Kyle Cumiskey. (Foto: dpa/picture-alliance/Icon SMI)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In Chicago war der Kanadier im Jahr 2015 mit neun Playoff-Einsätzen (von 23 Spielen) auch am Stanley-Cup-Gewinn der Blackhawks beteiligt.

Sportdirektor Niki Mondt: „Wie angekündigt, wollten wir in der Verteidigung noch einmal nachlegen. Kyle Cumiskey wird unseren Kader und unsere Defensive verstärken. Er ist läuferisch und spielerisch stark. Kyle hat eine Menge Erfahrung und auch schon in Europa gespielt. Nach ein paar schwierigen Jahren mit Verletzungen hat er in der vergangenen Saison bis zum Lockdown wieder beschwerdefrei Eishockey spielen können. Kyle ist fit und brennt darauf, mit der DEG in die neue Saison zu starten!“

Cumiskey wird am Montag in Deutschland erwartet. Der Linksschütze muss aber zunächst in Quarantäne und wird daher den Saisonauftakt der PENNY DEL-Saison 2020/21 bei den Kölner Haien verpassen. Er erhält bei der DEG einen Vertrag bis Sommer 2021. Seine Rückennummer wird noch festgelegt.

Kyle Cumiskey ist 1,80 Meter groß und 84 Kilogramm schwer. Er wurde am 2. Dezember 1986  im kanadischen Abbotsford geboren. Erste Profistation waren die Kelowna Rockets in der Western Hockey League. Direkt von dort erfolgte 2006 der Wechsel in die NHL nach Colorado. In den folgenden Jahren pendelte er zwischen dort und AHL-Clubs. 2012 wechselte er erstmals nach Europa und absolvierte in zwei Jahren 98 Spiele mit 12 Treffern und 53 Assists für das schwedische Erstliga-Team MODO Hockey. 2014 wechselte er zurück nach Nordamerika zu den Rockford IceHogs (AHL) und eben zum NHL-Club Chicago Blackhawks, mit denen er den Stanley Cup gewann. Im Jahr darauf wechselt er noch einmal nach Schweden, bevor er sich verletzte und deshalb in der Saison 2017/18 pausierte. Ab 2018 spielte er für die AHL-Clubs Toronto Marlies, Providence Bruins und Binghampton Devils.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...